Unterschied zwischen mineralischem und synthetischem Öl

Mineral gegen synthetisches Öl

Die Ähnlichkeit zwischen Mineralöl und synthetischem Öl besteht darin, dass beide als Motorenöl für Kraftfahrzeuge verwendet werden können. Ihre Zusammensetzung, Eigenschaften, Preise und einige andere Parameter sind jedoch unterschiedlich. Kraftfahrzeugschmierung ist ein sehr wichtiger Aspekt, um den Motor gesund zu halten. Bei der Wahl des richtigen Öls für Ihr Fahrzeug müssen daher einige Punkte beachtet werden. Wenn Sie verstehen, was ihre Unterschiede sind, dann ist es leicht, zwischen zwei nach Ihrem Bedarf zu wählen.

Was ist Mineralöl?

Mineralöl ist ein Nebenprodukt der Erdöldestillation. Es ist eine farblose, transparente, geruchlose Flüssigkeit mit einer Mischung von einfachen Alkanen. Diese Alkane liegen im Bereich von C-15 bis C 40. Mineralöl wird in großem Maßstab hergestellt und ist daher überall und zu sehr geringen Kosten verfügbar. Die Zahl der Verwendungen von Mineralöl ist zahlreich, so ist es gut, eine Flasche Mineralöl im Haushalt zu haben. Ihre Verwendung erstreckt sich auf viele Bereiche wie Automobilschmiermittel, Kosmetika, Hygieneprodukte, Reinigung und Wartung, Lebensmittel, Medizin usw. Obwohl viele Mineralöle verwendet werden, besteht die Frage, ob es sich um die Verwendung von Mineralöl handelt. Einige Erdölderivate können krebserzeugende polyzyklische aromatische Verbindungen enthalten, so dass Zweifel bestehen, ob Mineralöl auch diese enthält. Aber Mineralöl, das für Kosmetika oder in der Medizin verwendet wird, ist hochgereinigt, so dass Sie sich keine Gedanken über krebserregende Verbindungen machen müssen. Darüber hinaus haben die Menschen unterschiedliche Meinungen über Mineralöl im Zusammenhang mit der Hautalterung und verursachen Akne; deshalb fördern sie das Aufgeben von Kosmetika mit Mineralöl. Mineralöl wird hauptsächlich als Schmiermittel in Fahrzeugen verwendet, und es gibt Vor- und Nachteile, wenn es verwendet wird.

Was ist synthetisches Öl?

Synthetisches Öl enthält chemische Verbindungen, die künstlich hergestellt werden. Dies wird hauptsächlich als Schmiermittel verwendet. Durch Zugabe von synthetischen Molekülen, die in natürlichen Rohölen nicht vorkommen, wird die Schmierfähigkeit des synthetischen Öls erhöht. Die zugegebenen synthetischen Moleküle sind mit einheitlicher Größe und chemischer Zusammensetzung ausgelegt, um die Reibung zu reduzieren und somit den optimalen Schmiermitteleffekt zu erzielen. Darüber hinaus haben sie überlegene chemische und physikalische Eigenschaften. AMSOIL Inc. entwickelte zuerst synthetisches Öl und sie verwendeten es als Schmiermittel, um die API-Serviceanforderungen zu erfüllen. Synthetisches Öl wurde aufgrund seiner Fähigkeit, bei extremen Temperaturen (heiß oder kalt) zu funktionieren und sehr lange und kräftige Motorbetriebsprobleme problemlos zu überstehen, sehr populär gemacht und hat somit eine hohe Stabilität. Anders als diese, gibt es viele Vorteile in synthetischem Öl. Zum Beispiel Oxidations- und Wärmestörungen, verringerte Verdunstungsverluste, längere Motorlebensdauer, verlängerte Ölwechselintervalle, somit umweltfreundliche und geringe Ölverschwendung usw.Es gibt jedoch einige Nachteile, wie z. B. einen hohen Preis, der sich in manchen chemischen Umgebungen zersetzt, nicht in Kraftfahrzeug-Rotationsmotoren usw. verwendet werden kann.

Was ist der Unterschied zwischen Mineralöl und synthetischem Öl?

• Mineralöl wird aus Rohöl gewonnen, es verfügt also über natürlich verfügbare Moleküle, die in Erdöl vorhanden sind. Aber in synthetischem Öl gibt es synthetische Moleküle, die auf spezielle Bedürfnisse zugeschnitten sind. Synthetisches Öl enthält leistungssteigernde Additive.

• Synthetisches Öl bietet eine bessere Schmierung als Mineralöl. Daher erhöht synthetisches Öl die Lebensdauer des Motors.

• Der synthetische Ölpreis ist im Vergleich zu Mineralöl viel höher.

• Synthetisches Öl wird als Auto-Schmiermittel verwendet, während Mineralöle eine breite Palette von Anwendungen haben.