Unterschied zwischen Prozedur und Arbeitsanweisung

Arbeitsablauf und Arbeitsanweisung

Unterschied zwischen Arbeitsablauf und Arbeit Die Anweisung besteht darin, dass Arbeitsanweisungen die Richtlinien enthalten, die bei der Ausführung einer bestimmten Aufgabe befolgt werden müssen, während Prozedur die akzeptierten Wege zur Ausführung einer bestimmten Aufgabe bedeutet. Beides hängt mit den Richtlinien und Richtlinien einer bestimmten Aktivität zusammen. Dieser Artikel analysiert kurz die beiden Konzepte, Vorgehensweisen und Arbeitsanweisungen.

Was ist eine Arbeitsanweisung?

Arbeitsanweisungen enthalten bestimmte Richtlinien, die bei der Ausführung einer bestimmten Aufgabe befolgt werden müssen. Normalerweise ist der Projektmanager in einem Projekt derjenige, der allen seinen Teammitgliedern alle Arbeitsanweisungen zur Verfügung stellt, die bei der Durchführung der Aktivitäten im Projekt befolgt werden müssen.

Arbeitsanweisungen können bestimmte Einschränkungen wie Projektumfang, Zeitplan, Budgetbeschränkungen usw. enthalten. Durch regelmäßige Überprüfungsbesprechungen prüft der Projektleiter, ob die erledigten Aufgaben mit den gegebenen Arbeitsanweisungen übereinstimmen, bevor er zu nächste Stufe des Prozesses. Andernfalls wäre es nicht in der Lage, die Anforderungen des Projektsponsors zu erfüllen, die zusätzliche Kosten und Zeit verursachen würden. Alle an dem Projekt beteiligten Mitglieder haben daher eine große Verantwortung, die gegebenen Anweisungen zu befolgen.

Was ist eine Prozedur?

Verfahren sind etablierte Methoden zur Durchführung einer bestimmten Aufgabe. Es kann ein Schritt-für-Schritt-Ansatz sein, der bei der Erzielung ultimativer Ergebnisse verfolgt werden muss. Wiederholte Prozeduren werden als Routineaufgaben bezeichnet. Es kann auch als spezifische Richtlinie betrachtet werden, die bei der Erreichung der Aktivität befolgt werden sollte.

Im organisatorischen Kontext handelt es sich bei den Prozeduren um die Richtlinien, mit denen die täglichen Geschäftsvorgänge durchgeführt werden, um die Wirksamkeit und Effizienz beim Erreichen der endgültigen Geschäftsziele sicherzustellen. Organisatorische Verfahren drücken die Aufgaben der Mitarbeiter aus und geben den Umfang ihrer Verantwortlichkeiten an. Diese Anleitung trägt dazu bei, dass sich die Mitarbeiter gegenseitig behindern oder ihren Boden überschreiten, was zu Fehlern und Missverständnissen führen kann. Diese Verfahren stellen sicher, dass die Mitarbeiter bestimmte Aufgaben gründlich und konsequent ausführen.

Bei der Rekrutierung von Mitarbeitern für die Organisation gibt es beispielsweise ein spezielles Verfahren, das in der gesamten Organisation praktiziert wird. Zunächst wird die Vakanz ausgeschrieben und die Bewerber werden entsprechend der Qualifikationen in die engere Wahl gezogen.Dann werden diese Kandidaten von einer qualifizierten Jury befragt und dann die für sie passende Person ausgewählt. Dies ist das übliche Verfahren, das von den Organisationen für die Personalbeschaffung gefolgt wird.

Was ist der Unterschied zwischen Prozedur und Arbeitsanweisung?

• Prozedur drückt die akzeptierten Praktiken der Ausführung einer bestimmten Aufgabe aus, während Arbeitsanweisungen die Art und Weise der Ausführung der Aufgabe beschreiben.

• Im organisatorischen Kontext sind Vorgehensweisen hilfreich, um die Rollen und Verantwortlichkeiten der Mitarbeiter zu beschreiben, und die Arbeitsanweisungen zeigen die Art und Weise auf, wie eine bestimmte Aufgabe effektiv ausgeführt werden kann.

• In Organisationen minimieren sowohl die Prozeduren als auch die Arbeitsanweisungen die Fehler, die von den Mitarbeitern verursacht werden können.

Weitere Informationen:

  1. Unterschied zwischen Richtlinie und Prozedur
  2. Unterschied zwischen Protokoll und Prozedur