Unterschied zwischen Tamil und Malayalam

Tamil vs Malayalam

Tamil

Tamil, eine dravidische Sprache, wird überwiegend von den Menschen in Tamil Nadu vom indischen Subkontinent gesprochen. Es ist die offizielle Sprache von Tamil Nadu und dem Gewerkschaftsgebiet von Pondicherry. Diese Sprache ist auch die offizielle Sprache von Singapur und Sri Lanka. Es ist eine der 22 geplanten Sprachen Indiens und wurde 2004 von der indischen Regierung zur klassischen Sprache erklärt. Es wird auch in Malaysia und Mauritius von einer beträchtlichen Anzahl von Menschen und auch von Emigranten auf der ganzen Welt gesprochen. Es gilt als die am längsten überlebende, klassische Sprache der Welt.

Es hat eine der reichsten Formen der Literatur in der Welt, die über einen Zeitraum von 2 000 Jahren existiert. Die älteste Literatur in Tamil wurde aus dem 3. Jahrhundert vor Christus-300CE datiert. Die ersten zwei Manuskripte in Tamil aus Indien sind von der UNESCO registriert. Die meisten von der Archäologischen Untersuchung von Indien gefundenen Inschriften sind in der tamilischen Sprache. Der nächste Verwandte von Tamil ist Malayalam. Bis ins 9. Jahrhundert war Malayalam ein Dialekt von Tamilisch. Später entwickelten sich diese beiden Sprachen als separate Sprachen, und der Prozess der Trennung wurde irgendwann im 14. Jahrhundert abgeschlossen. Die tamilische Sprache und ihre Literatur sind so alt wie die Literatur der Sanskrit-Sprache. Der einzigartige Buchstabe "zha" in der tamilischen Sprache ist lingual in der Aussprache. Diese Sprache wird als agglutinierende Sprache betrachtet, in der sich der Stamm in seiner Struktur nicht geändert hat, aber andere Elemente und Präfixe erlaubt, ihn zu verbinden.

Malayalam

Malayalam ist eine Sprache der dravidischen Familie. Es ist Tamil sehr ähnlich und ist eine der Hauptsprachen derselben Familie. Dies ist in erster Linie auf die umfassende kulturelle Bindung zurückzuführen, die zwischen den Sprechern dieser Sprachen stattgefunden hat. Malayalam ist eine im Bundesstaat Kerala der Republik Indien gesprochene Sprache. Malayalam, ein weiteres Beispiel für eine agglutinierende Sprache, soll mehr Sanskrit als Tamil haben. Es hat viele Wörter aus dem Sanskrit übernommen.

Die gemeinsame Linie von Tamil und Malayalam löste sich über einen Zeitraum von vier bis fünf Jahrhunderten auf, was zur Entstehung von Malayalam als einer Sprache führte, die sich von Tamil völlig unterschied. Tamil hat die frühe Entwicklung von Malayalam stark beeinflusst, da es als die Sprache der Verwaltung und der Wissenschaft angesehen wurde.

Zusammenfassung:

  1. Beide Sprachen werden in Südindien gesprochen und gehören zur dravidischen Sprachfamilie. Es gibt viele Ähnlichkeiten in beiden Sprachen, da die Sprecher beider Sprachen aus dem gleichen Ursprung stammen.
  2. Der vorherrschende Unterschied zwischen Tamil und Malayalam liegt in ihrer Syntax und Semantik.
  3. Der Ursprung von Tamil ist das 5. Jahrhundert B.C. während Malayalams Ursprung im 10. Jahrhundert liegt. D.
  4. Malayalam ist unabhängiger und näher am Sanskrit als an der tamilischen Sprache.
  5. Beide Sprachen ähneln sich in ihren Skripten stark.
  6. Beide Sprachen haben Ähnlichkeiten mit der Satzbildung.
  7. Tamil besitzt eine größere Bevölkerung als Malayalam.