Differenz zwischen Term Deposit und GIC

Laufzeiteinlage gegenüber GIC

Laufzeiteinlage und Garantierte Anlagezertifikate (GIC) sind sehr ähnlich, da sie besicherte Anlageinstrumente sind. Diese Arten von Portfolios werden von konservativen Investoren bevorzugt, die garantierte Renditen wünschen. Sie müssen jedoch ihre kleinen Unterschiede verstehen, damit Sie besser entscheiden können, welche für Sie geeignet wäre.

Einer der auffälligsten Unterschiede zwischen Termingeld und garantiertem Investitionszertifikat ist die Zeitspanne, die für die Sicherung Ihrer Investition erforderlich ist. Normalerweise hat eine Termineinlage eine kürzere Investitionsdauer von 30 Tagen bis 364 Tagen. Das garantierte Investitionszertifikat ist in der Regel für mindestens 1 Jahr oder bis zu 5 Jahren gesperrt.

Wegen des Zeitaufwands, der für die Anlage Ihrer Mittel erforderlich ist, bieten Banken in der Regel höhere Zinssätze für garantierte Anlagezertifikate an. Ihre Investition verdient also mehr, aber Sie können Ihr Geld nicht für sehr lange Zeiträume anfassen. Unterdessen hat eine Termineinlage normalerweise einen niedrigeren Zinssatz, aber die Laufzeit der Investition ist kürzer. So können Sie Ihre Investition viel schneller in Anspruch nehmen.

Termineinlagen sind auch vor der Fälligkeitsperiode vorkas- bar. Im Gegensatz dazu ist das GIC oder das garantierte Investitionszertifikat gesperrt und kann nicht vor Ablauf der Laufzeit eingelöst werden. Die Zinssätze sind für Termineinlagen festgelegt, bis die Anlage fällig wird. Garantierte Anlagezertifikate können dagegen feste oder variable Zinssätze haben, insbesondere wenn das Portfolio an eine andere Anlage wie den Aktienmarkt gebunden ist.

Bei der Termineinlage haben Sie nur zwei Möglichkeiten: kurzfristige oder langfristige Einzahlungen. Wenn Sie ein garantiertes Investitionszertifikat erwerben, können Sie viele Optionen haben, z. B. marktgebundene GIC-, flexible, cashbare oder Rolltreppen-GICs.

Banker und Anlageexperten unterscheiden im Allgemeinen keine Termineinlagen von GIC. Sie behandeln es als ein und dasselbe. Geringfügige Unterschiede in Begriffen, Laufzeit und Tarifstruktur sind jedoch wichtig, um zu verstehen, welches Instrument für Sie besser geeignet ist.