Differenz zwischen Röntgen und CT-Scan

Röntgen vs. CT-Scan

Röntgen und CT-Scan geben dem Arzt einen Überblick über die inneren Organe, aus denen er eine fundierte Diagnose machen kann eine intrusive Operation durchführen müssen. Der CT-Scan ist eine neuere Entwicklung, die die gleiche Technologie wie Röntgen verwendet, aber viel mehr Röntgenbilder verwendet, um eine bessere Ansicht als das, was ein Röntgenbild liefern kann, zu erstellen. Die Rotationsbewegung des Scanners macht den Zielbereich klarer und verwischt die Umgebung. Ein CT-Scan kann auch eine dreidimensionale Ansicht des Organs erstellen, das gescannt wird. Dies geschieht durch den Einsatz von Computern mit speziellen bildgebenden Geräten.

Im Gegensatz zu Röntgengeräten, die eher einfach und klein sind, sind CT-Scan-Geräte viel größer und wesentlich komplexer, weil der Scanner sich um den gescannten Patienten drehen muss. Die Bewegung des Scanners und die resultierenden Bilder werden ebenfalls von einem spezialisierten Computersystem gehandhabt, das speziell für diesen Zweck programmiert ist. Als direkte Konsequenz kostet CT-Scan-Ausrüstung viel mehr als Röntgengeräte und eine CT-Untersuchung kostet den Patienten mehr.

Der CT-Scan setzt den Patienten auch größeren Risiken aus als Röntgenaufnahmen. Beide Geräte verwenden Strahlung, die durch den Körper des gescannten Patienten fließt. Dies kann die Zellen beeinflussen oder beschädigen und kann bei längerer Exposition zu Komplikationen führen. Da ein CT-Scan bedeutet, dass eine viel größere Anzahl von Röntgenbildern aufgenommen wird, ist der Patient auch mehr Strahlung ausgesetzt. Aus diesem Grund sind Patienten von CT-Scans abgeraten, wenn es nicht wirklich notwendig ist oder sogar Ganzkörper-Scans.

Eine Röntgenaufnahme oder eine Computertomographie sollte nur auf ärztliche Anweisung gemacht werden, da häufige Scans zu Komplikationen führen können. Obwohl die Risiken und Kosten einer Computertomographie größer als eine Röntgenaufnahme sind, kann es auch viel mehr Informationen und eine bessere Chance für eine korrekte Diagnose von den Ärzten bieten.

Zusammenfassung:
1. Der CT Scan ist eine Erweiterung der Röntgentechnologie
2. CT Scan verwendet mehrere Röntgenbilder, um das endgültige Bild
3 zu erstellen. Ein CT-Scan kann den Zielbereich besser fokussieren als ein Röntgenbild
4. Erweiterte CT-Scan-Geräte können eine 3D-Darstellung des Ziels erzeugen, während der Röntgenstrahl streng zweidimensional
5 ist. Ausrüstung für CT-Scan kostet deutlich mehr als Röntgengeräte
6. CT-Scan exponiert den Patienten viel mehr Strahlung als Röntgen