Unterschied zwischen ALS und PLS

ALS vs PLS

Amyotrophic Lateral Sklerose
Amyotrophische Lateralsklerose (ALS) wird auch Lou Gehrig-Krankheit nach dem Baseballspieler, der mit der Krankheit diagnostiziert wurde. Es ist eine Erkrankung der motorischen Neuronen des Körpers, die Nervenzellen im zentralen Nervensystem sind, die die Muskelbewegung steuern. Es ist eine tödliche Krankheit, die schnell fortschreitet, verursacht durch den Verlust oder Tod von Neuronen im Körper.

Menschen, die an dieser Krankheit leiden, spüren zunächst, dass ihre Muskeln schwächen und sich auflösen. Mit der Zeit wird er die Kontrolle über alle seine freiwilligen Bewegungen verlieren. Er könnte auch Krämpfe, Steifheit im betroffenen Bereich und Zuckungen erfahren. Dies liegt an der Unfähigkeit der oberen Motorneuronen im Gehirn, Nachrichten an die unteren motorischen Neuronen in der Wirbelsäule und an die verschiedenen Muskeln des Körpers zu übermitteln.

Es hat keinen Einfluss auf die fünf Sinne des Menschen und die Muskelkontrolle des Auges und die Funktionen von Blase und Darm sind davon nicht betroffen. Es betrifft mehr Männer als Frauen und ist häufiger bei älteren Menschen. Obwohl 5-10 Prozent der ALS-Fälle vererbt werden, treten die meisten zufällig auf. Wenn die Muskeln schwächer werden, verlieren Menschen mit ALS die Fähigkeit, Arme, Beine und Körper zu bewegen. Innerhalb von 5 bis 10 Jahren werden die Symptome fortschreiten und die Muskeln in der Brustwand versagen, was zu Atemversagen führt und der Patient wird schließlich sterben.

Primäre Lateralsklerose
Die primäre Lateralsklerose (PLS) wird oft als milderer Fall von ALS bezeichnet. Es ist auch eine degenerative neurologische Störung, aber im Gegensatz zu ALS sind die unteren Motoneuronen nicht betroffen. Die Körperteile, die zuerst betroffen sind, sind die Beinmuskeln, aber sie können auch in den bulbären Muskeln beginnen, die Sprache und Schlucken kontrollieren.

Der degenerative Prozess ist auf die Länge der Wirbelsäule beschränkt und betrifft die Beine, Arme sowie die Sprache und die schluckenden Muskeln. Menschen mittleren Alters sind anfällig für diese Krankheit, mit einigen seltenen Fällen von betroffenen Kindern. Obwohl es keine bekannte Heilung für die Krankheit gibt, können Menschen mit PLS viele Jahre mit Hilfe von Rollstühlen und Stöcken leben.

Bei PLS zeigen Zellkörper keine Abnahme der Größe oder Zunahme ihrer Abrundung, aber kortikale Neuronen schrumpfen stärker als bei ALS. Der betroffene Bereich ist das kortikospinale System ohne die Beteiligung von unteren Motoneuronen, anders als bei ALS, wobei in allen Fällen eine Degeneration des unteren Motoneurons auftritt.

Zusammenfassung:
1. Amyotrophe Lateralsklerose ist tödlich und tötet eine betroffene Person innerhalb weniger Jahre, während die primäre Lateralsklerose nicht zum Tod führt.
2. Bei ALS sind sowohl die oberen Motoneurone als auch die unteren Motoneuronen betroffen, während bei PLS die unteren Motoneuronen nicht betroffen sind.
3. PLS betrifft nur die Sprache, Beine und Arme des Patienten, während ALS die meisten Teile des Körpers betrifft, mit Ausnahme der Augen, der Blase und einiger anderer Teile.
4. Bei PLS ist das kortikospinale System betroffen, während bei ALS alle betroffen sind.
5. Bei ALS kommt es in den meisten Teilen des Körpers zu Muskelschwund, während es bei PLS keine Anzeichen für Muskelschwund in den unteren Körperteilen gibt.