Unterschied zwischen Anomers und Epimers

Anomere und Epimere sind beide Diastereomere. Epimer ist ein Stereoisomer, das sich in der Konfiguration nur in einem stereogenen Zentrum unterscheidet. Ein Anomer ist ein cyclisches Saccharid und auch ein Epimer, das sich in der Konfiguration unterscheidet, insbesondere am Hemiacetal- oder Acetal-Kohlenstoff. Dieser Kohlenstoff wird anomerer Kohlenstoff genannt. Anomere sind jedoch eine spezielle Klasse von Epimeren . Dies ist der Hauptunterschied zwischen Anomeren und Epimeren.

Was sind Anomere?

Ein Anomer ist ein cyclisches Saccharid und auch ein Epimer, wobei der Unterschied in der Konfiguration spezifisch am Hemiacetal- oder Acetal-Kohlenstoff auftritt. Dieser Kohlenstoff wird anomerer Kohlenstoff genannt und er stammt von der Carbonylkohlenstoff- (Aldehyd- oder Keton-funktionellen Gruppe) der offenkettigen Form des Kohlenhydratmoleküls ab. Anomerisierung ist der Prozess der Umwandlung eines Anomers in das andere. Die beiden Anomere zeichnen sich durch die Bezeichnung Alpha (α) oder Beta (β) aus.

Was sind Epimers?

Epimere werden in der Kohlenhydrat-Stereochemie gefunden. Sie sind ein Paar von Stereoisomeren, die sich nur in der Konfiguration in einem stereogenen Zentrum unterscheiden. Alle anderen Sterozentren in diesen Molekülen sind einander ähnlich. Einige Epimere sind in verschiedenen industriellen Anwendungen, wie bei der Herstellung von Arzneimitteln, sehr nützlich. Da Epimer mehr als ein Chiralitätszentrum enthalten, sind sie Diastereomere. Von all diesen chiralen Zentren unterscheiden sie sich in der absoluten Konfiguration nur in einem chiralen Zentrum.

Was ist der Unterschied zwischen Anomers und Epimers?

Definition

Anomere: Anomere sind eine spezielle Gruppe von Epimeren, die sich nur am anomeren Kohlenstoff unterscheiden. Dies geschieht, wenn ein Molekül wie Glukose in eine zyklische Form übergeht.

Epimers: Epimere sind Stereoisomere, die in der Stereochemie gefunden werden. Sie sind zwei Isomere, die sich nur in einem chiralen Zentrum unterscheiden. Enthält das Molekül andere Stereozentren, so sind diese in beiden Isomeren gleich.

Beispiele

Anomere:

  • α-D-Fructofuranose und β- D-Fructofuranose

Epimere:

  • Doxorubicin und Epirubicin

  • D-Erythrose und D-Threose < Stereozentrum:

Ein Stereozentrum oder stereogenes Zentrum wird auch als chirales Zentrum bezeichnet. Diese Moleküle sind dadurch gekennzeichnet, dass sie spiegelbildliche Formen aufweisen, in denen sie nicht übereinander angeordnet werden können.

Diastereomere:

Diastereomere oder Diastereoisomere sind eine Kategorie eines Stereoisomers.Dies geschieht, wenn zwei oder mehr Stereoisomere einer Verbindung an einem oder mehreren (aber nicht allen) äquivalenten (verwandten) Stereozentren unterschiedliche Konfigurationen haben. Aber sie sind keine Spiegelbilder von einander.

Referenzen:

"Anomers VS Epimers! "

Biochemanics

. N. p. , 2013. Web. 22 Dez. 2016. von hier "Anomer. " Wikipedia . Wikimedia Foundation, n. d. Web. 22 Dec. 2016. von hier OChemPal . N. p. , n. d. Web. 22 Dez. 2016. von hier "Isomers and Epimers. " Biochemie für Mediziner - Lecture Notes . N. p. , 2014. Web. 22 Dec. 2016. von hier Bild mit freundlicher Genehmigung: "Doxorubicin-Epirubicin Vergleich" Von Fvasconcellos 21: 12, 15 Oktober 2007 (UTC) - Eigene Arbeit (Public Domain) Wikimedia

"Erythrose Threose "Wikimedia