Unterschied zwischen Asteroid und Meteoroid

Asteroiden gegen Meteoroid

Die frühesten Überreste der Bildung unseres Sonnensystems, die vor über 4 Milliarden Jahren entstanden ist, sind Asteroiden und Kometen. Diese kleinen Körper haben eine Schlüsselrolle in vielen grundlegenden Prozessen gespielt, die unsere planetarische Nachbarschaft geprägt haben. Im Weltraum wird eine große felsige Substanz, die um die Sonne umkreist, als Asteroid bezeichnet, während viel kleinere Partikel als Meteoroide bezeichnet werden. Sobald ein Meteoroid in die Erdatmosphäre eindringt und verdampft, wird es ein Sternschnuppen oder ein Meteor. Wenn jedoch ein kleiner Asteroid oder ein großer Meteoroid den Wiedereintritt überlebt, landet er auf der Erdoberfläche oder den Ozeanen und wird dann Meteorit genannt.

Die Entstehungsquelle von Meteoroiden ist der Sonnentrümmer. Kometen erzeugen Meteoritenströme, wenn ihre eisigen Kerne in der Nähe der Sonne vorbeigehen und Staubpartikel freisetzen. Diese Meteoroidpartikel bewegen dann die Sonne so weit wie ihr Elternkomet. Kollisionen zwischen Asteroiden haben oft zur Bildung von Meteoriten geführt, die die Erdoberfläche getroffen haben. Da diese Meteoroide für wissenschaftliche Studien leicht verfügbar sind, wissen wir, dass sie in der physikalischen und chemischen Zusammensetzung Asteroiden ähnlich sind.

Asteroid wird manchmal als kleiner Planet oder Planetoid bezeichnet. Sie sind kleine Körper in der Umlaufbahn um die Sonne. Sie sind kleiner als Planeten, aber größer als Meteoroide. Ein Meteoroid ist das Ergebnis von Kollisionen zwischen diesen Asteroiden. Ein kleiner Kieselstein, der im Weltraum um die Sonne kreist, ist ein Meteoroid. Wenn es die Erdatmosphäre trifft und anfängt zu brennen, ist es ein Meteor. Aber wenn es groß genug ist, um den Wiedereintritt zu überleben, schlägt es die Oberfläche der Erde oder der Ozeane und dann wird es ein Meteorit genannt.

Der Hauptunterschied zwischen Asteroiden und Meteoroiden ist natürlich ihre Größe. Einige der Asteroiden sind groß genug, um die Größe des Mondes zu haben. Im Vergleich dazu sind Meteoroide winzige Kieselsteine, die jedoch die gleiche physikalische und chemische Zusammensetzung aufweisen.