Unterschied zwischen Kapitalgewinnen und -einkommen

Der Unterschied zwischen Kapitalerträgen und -erträgen, Kapitalerträgen und -erträgen, Einkommens- und Kapitalertragsdifferenzen, Kapitalertragsdifferenzen, > Kapitalgewinne im Verhältnis zum Ertrag

Der Zweck einer Investition besteht darin, zum Zeitpunkt der Fälligkeit einen finanziellen Vorteil zu erzielen. Gewinne können in Form von Erträgen oder Veräußerungsgewinnen erfolgen, die von der Charakterisierung des Vermögenswerts, dem gehaltenen Zeitraum und dem Zweck abhängen, für den der Vermögenswert verwendet wurde. Die Identifizierung zwischen Einkommen und Kapitalerträgen kann insbesondere im Zusammenhang mit dem Verkauf von Vermögenswerten schwierig sein. Im folgenden Artikel werden die Einnahmen und Kapitalgewinne durch umfassende Beispiele klar definiert und die Unterschiede und Ähnlichkeiten zwischen den beiden erläutert.

Kapitalgewinne

Kapitalgewinne sind definiert als die Gewinne, die sich aus dem Verkauf eines Kapitalvermögens ergeben, das für geschäftliche Zwecke genutzt wird oder für einen Zeitraum von mehr als einem Jahr gehalten wird. Einfacher ausgedrückt, Kapitalgewinne entstehen, wenn ein Anleger / eine Einzelperson von der Wertsteigerung eines Vermögenswerts profitiert. Kapitalgewinne sind Gewinne, die mit Vermögenswerten wie Aktien, Grundstücken, Gebäuden, Wertpapieren usw. verbunden sind. Kapitalgewinne werden von Privatpersonen erzielt, wenn sie ihr Vermögen zu einem Preis verkaufen können, der höher ist als der Preis, zu dem sie den Vermögenswert erworben haben. Der Unterschied zwischen dem Kaufpreis und dem höheren Verkaufspreis wird Kapitalgewinn genannt.

Kapitalerträge sind steuerpflichtig, und der Steuersatz für Kapitalerträge ist in der Regel höher. Die Zahlung von Kapitalertragssteuer kann jedoch vermieden werden, indem die Erlöse aus dem Verkauf des Vermögenswerts innerhalb eines Zeitraums von 180 Tagen nach dem Verkauf in einen ähnlichen Vermögenswert investiert werden.

Erträge

Erträge beziehen sich auf Mittelzuflüsse, die aus dem Verkauf eines Vermögenswerts entstehen, der nicht als Vermögenswert angesehen wird. Für Einzelpersonen bezieht sich Einkommen gewöhnlich auf Dinge wie Gehälter, Löhne, Provisionen, Jahresendprämien usw. Für ein Unternehmen wäre das Einkommen das Nettoeinkommen, das erhalten wird, sobald alle Ausgaben abgezogen worden sind. Das Einkommen wird ebenfalls besteuert, aber nicht zu einem niedrigeren Satz, um mehr Investitionen zu fördern.

Kapitalgewinne im Verhältnis zum Ertrag

Die Unterscheidung zwischen Kapitalgewinn und Einkommen kann sehr schwierig werden, wenn der Verkauf eines Vermögenswerts beteiligt ist. Eine einfache Methode zur Unterscheidung zwischen beiden besteht jedoch darin, sich den Zeitraum anzusehen, für den der Vermögenswert gehalten wurde. Wenn der Vermögenswert länger als ein Jahr gehalten würde, würde der Verkaufserlös gewissermaßen als Kapitalgewinn angesehen. Wenn der Vermögenswert jedoch für eine kürzere Laufzeit gehalten würde, würden die Verkaufserlöse als Einkommen betrachtet.

Beispielsweise würde der Verkauf von Maschinen, die 5 Jahre in der Fertigungsstätte verwendet wurden, als Kapitalgewinn angesehen.Der Verkauf von Aktien, die für eine viel kürzere Zeit gehalten werden, gilt jedoch als Einkommen. Ein weiterer wichtiger Unterschied zwischen den beiden ist, dass die Steuer für Kapitalgewinne höher ist als der Steuersatz für Einkommen.

Zusammenfassung:

• Gewinne können in Form von Einkommen oder Kapitalgewinnen erzielt werden; welcher davon abhängt, wie der Vermögenswert charakterisiert wird, welcher Zeitraum und welcher Zweck der Vermögenswert verwendet wurde.

• Kapitalgewinne sind definiert als die Gewinne, die sich aus dem Verkauf eines Kapitalvermögens ergeben, das für geschäftliche Zwecke genutzt wird oder für einen Zeitraum von mehr als einem Jahr gehalten wird.

• Der Ertrag bezieht sich auf Mittelzuflüsse, die sich aus dem Verkauf eines Vermögenswerts ergeben, der nicht als Kapitalvermögen angesehen wird.