Unterschied zwischen Katholiken und Juden

Katholisch vs Jüdisch

Der Hauptunterschied zwischen Katholik und Jüdisch ist, dass Katholik eine christliche Bezeichnung ist und jüdisch, oder Judentum, eine Religion war, die vor Christentum kam. Beide Religionen haben ihre Wurzeln in der Tora oder im christlichen Alten Testament. Sowohl Juden als auch Katholiken glauben an die Erschaffung Adams, und das auserwählte Volk Gottes wird Juden genannt. Beide glauben an den kommenden Messias, aber Juden haben einen anderen Glauben an die Katholiken. Katholiken glauben, dass Jesus Christus der Messias war, nach dem die Juden suchten, wohingegen Juden glauben, dass der Messias noch nicht angekommen ist.

Katholiken erkennen die Bibel und die apostolische Tradition an. Sie betrachten den Bischof von Rom als den universalen Pastor. Der christliche Glaube ist auf der Basis des Judentums begründet und glaubt an die Rettung der Menschheit, verglichen mit dem jüdischen Glauben, der Jesus bis jetzt nicht als den Messias akzeptiert hat. Im Gegensatz zu Katholiken glauben die Juden nicht daran, dass Jesus Christus der Sohn Gottes ist, während die Katholiken zu Heiligen beten und an das Bekenntnis ihrer Sünden glauben.

Tatsächlich gibt es auch Anhänger von Jesus Christus, die das Christentum dem Judentum annahmen, da sie glaubten, dass der Messias, auf den sie warteten, in der Form von Jesus Christus angekommen war. Katholiken erkennen die Juden die ganze Zeit an und beten für sie. Sie gelten auch nicht als gegen die Juden, da sie beide dem gleichen Alten Testament folgen.

Die Unterschiede zwischen Judentum und Christentum Religion sind Konzepte über Gott, Ansichten von Jesus Christus, freien Willen und Erbsünde, Tod, Himmel und Hölle. Jüdische Menschen glauben an Monotheismus, während Katholiken an die Dreieinigkeit glauben. Für einen jüdischen Menschen ist Jesus Christus ein wunderbarer Lehrer, aber keine Inkarnation Gottes, während das Christentum sich um dieses zentrale Thema dreht, dass Jesus Christus der Messias und Sohn Gottes ist. Jüdische Leute glauben an den freien Willen und die Wahl, die den Menschen von Geburt an gegeben wird, um Gut und Böse auszuwählen, während der Glaube der Christen ist, dass die Menschen von Geburt an gut oder schlecht sind. Die Juden glauben an den Tod und das Leben nach dem Tod, wie die Katholiken, aber ihr Konzept von Hölle und Himmel ist anders.

Zusammenfassung:

1. Katholiken glauben an die Dreieinigkeit, während Juden an das Konzept eines Gottes glauben.
2. Jüdische Menschen glauben an Jesus Christus als Lehrer, während Katholiken glauben, dass Er der Sohn Gottes ist.
3. Katholiken sind nicht anti-jüdisch, und sie erkennen das Judentum an.
4. Juden und Katholiken sind beide Gläubige des Alten Testaments oder der Tora.
5. Der katholische und der jüdische Glaube unterscheiden sich in Begriffen über den freien Willen, die Erbsünde und den Tod und haben unterschiedliche Ansichten über Himmel und Hölle.