Unterschied zwischen Diktatur und Demokratie

Diktatur gegen Demokratie

In Begriffen Von der Regierung und der operativen Reformation gibt es viele auffallende Unterschiede zwischen einer reinen Demokratie und ihrem anderen Ende, das im Volksmund als Diktatur bekannt ist. Kurz gesagt, es geht nur um die Verteilung der Macht und wer diese Macht besitzt.

Erstens wird der Leiter der Operationen in einer Diktatur der Diktator genannt. Er ist derjenige, der die größte Macht in der Organisation oder im Staat hat. Als solcher kann er alle Rechte betreffend Nation, Wirtschaft, Privateigentum und Volksrechte unter tyrannische Herrschaft stellen. In einem rein diktatorischen Staat sind die Bürger bereits verurteilt, unglücklich zu sein, bis auf einige Auserwählte, die privilegiert sind, begünstigt zu werden. Für viele ist dies nicht unbedingt eine ideale Regierung oder Institution. Aber für einige kann diese Art von Governance ihren besseren Zweck erfüllen. Hier setzt Effizienz an.

Diktaturen gewinnen normalerweise in Bezug auf "Effizienz". "Ein diktatorischer Staat ist sehr gut und schnell darin, neue Gesetze zu erlassen, kritische Entscheidungen zu treffen und vielleicht das" seltsam friedliche "Lebensumfeld für seine Bürger zu schaffen. Es ist merkwürdig in dem Sinne, dass der Diktator normalerweise Arme und Angst benutzt, um seine Untertanen zu kontrollieren. Selbst wenn die Freiheiten der Menschen ein großes Opfer bringen, wird die Diktatur effizient, weil weniger Menschen in die Entscheidungsfindung einbezogen werden und die Bürger nicht mitbestimmen können, was der Diktator vorhat. Dies erweist sich als das zweischneidige Schwert, das Effizienz hervorhebt, während es die Freiheit und das allgemeine Glück der größeren Anzahl von Menschen untergräbt.

Eine demokratische Regierung unterscheidet sich sehr von einer Diktatur, weil sie als die Regierung des Volkes, des Volkes und des Volkes betrachtet wird. Daher haben die Bürger die Möglichkeit zu wählen, welche Gesetze erlassen, implementiert und geschaffen werden. Sie können auch ihre eigenen privaten Immobilien behalten und verwalten. Demokratie bedeutet mehr, die Menschen wählen zu lassen, was sie für besser halten als für andere. Die demokratische Regierung zeigt eine freiere Gesellschaft, die viele Möglichkeiten bietet. Damit haben die Bürger die Fähigkeit, Veränderungen herbeizuführen und sogar soziale Reformen durchzuführen, damit die Mehrheit glücklich sein kann.

Zusammenfassung:

1. In einer Diktatur liegt die Macht gewöhnlich bei einem einzelnen Individuum - dem Diktator. Der demokratische Staat hat seine Befugnisse unter seinen Bürgern aufgeteilt.
2. In einer Diktatur haben die Menschen keine Stimme, anders als in einer demokratischen Gesellschaft.
3. In einer Diktatur opfert der Diktator die Freiheit seines Volkes für seine persönlichen Wünsche (Egoismus) und seine "Effizienz". "
4.In einer Demokratie sieht sie eine freiere Gesellschaft vor, da die Bürger die Wahl haben, was sie tun wollen.
5. Eine Diktatur ist effizient in dem Sinne, dass Verabschiedung, Billigung und Umsetzung von Gesetzen schneller ist als in einer demokratischen Gesellschaft.