Unterschied zwischen Elektrizität und Magnetismus

Elektrizität und Magnetismus sind zwei sehr wichtige Themen, die unter Physik diskutiert werden. Die Konzepte Elektrizität und Magnetismus sind in vielen Bereichen außer der Physik von entscheidender Bedeutung. Elektrizität ist die Kraft der Natur, die für elektrische Ströme und elektrische Felder verantwortlich ist. Magnetismus ist die Kraft der Natur, die für Magnetkräfte und Magnetfelder verantwortlich ist. In diesem Artikel werden wir diskutieren, was Elektrizität und Magnetismus sind, die Definitionen von Elektrizität und Magnetismus, die Beziehung zwischen Elektrizität und Magnetismus und schließlich den Unterschied zwischen Elektrizität und Magnetismus.

Elektrizität

Elektrizität ist eine grundlegende Kraft in der Natur, wenn sie mit Magnetismus kombiniert wird. Elektrizität kann als das Phänomen definiert werden, das durch elektrische Ladungen auftritt. Dies ist eher eine intuitive Idee und kann nicht richtig definiert werden. Elektrische Kräfte sind die Kräfte, die durch elektrische Ladungen auftreten. Es gibt zwei Arten von elektrischen Ladungen. Sie sind positiv und negativ. Eine elektrische Ladung wird durch das zugehörige elektrische Feld beschrieben. Das elektrische Feld und die elektrische Ladung sind wie das Problem "Hühner und Eier". Man muss das andere beschreiben. Ein elektrisches Feld soll durch alle elektrischen Ladungen erzeugt werden, unabhängig davon, ob sie sich bewegen oder stationär sind. Ein elektrisches Feld kann auch unter Verwendung von zeitlich variierenden Magnetfeldern erzeugt werden.

Es gibt mehrere wichtige Faktoren für elektrische Felder. Dies sind die elektrische Feldstärke, das elektrische Feldpotential und die elektrische Flussdichte. Das elektrische Potential bei einer Punktladung ist gegeben durch V = Q / 4πεr. Die elektrische Kraft auf eine Punktladung der Ladung q innerhalb eines elektrischen Feldes ist gegeben durch F = V q, wobei V das Potential an diesem Punkt ist. Elektrische Kräfte können entweder attraktiv oder abstoßend sein. Wenn zwei Ladungen vom gleichen Typ sind (negativ oder positiv), sind die Kräfte abstoßend, wenn sie unterschiedlichen Typs sind, sind die Kräfte attraktiv.

Magnetismus

Magnetismus ist ein Phänomen, das durch die Bewegung elektrischer Ladungen entsteht. Der Magnetismus hat auch eine Dualität. Die durch die Bewegung von elektrischen Ladungen erzeugten Magnetpole werden als Nord- und Südpole bezeichnet. Magnetische Pole treten immer paarweise auf. Es gibt keine magnetischen Monopole. Magnetismus, zusammen mit Elektrizität erzeugte Elektromagnetismus, der eine der vier fundamentalen Kräfte der Natur ist. Magnetische Dipole erzeugen Magnetfelder. Ähnliche magnetische Pole stehen einander gegenüber, während sich unterschiedliche magnetische Pole gegenseitig anziehen.

Was ist der Unterschied zwischen Elektrizität und Magnetismus?

• Elektrizität kann entweder statische Aufladungen (statische Elektrizität) oder bewegliche Aufladungen (aktuelle Elektrizität) sein, während Magnetismus nur vorhanden ist, wenn bewegliche Aufladungen vorhanden sind.

• Elektrische Ladungen können in Monopolen auftreten. Die negative und die positive Ladung müssen nicht paarweise auftreten. Magnetische Monopole können nicht existieren; Magnetpole werden immer in entgegengesetzten Paaren erzeugt.