Unterschied zwischen Empirismus und Rationalismus

Empirismus vs. Rationalismus

Empirismus und Rationalismus sind zwei philosophische Denkrichtungen, die durch unterschiedliche Sichtweisen gekennzeichnet sind und daher hinsichtlich der Unterschiede zwischen ihnen zu verstehen sind. Zuerst wollen wir diese zwei Gedanken definieren. Empirismus ist ein erkenntnistheoretischer Standpunkt, der besagt, dass Erfahrung und Beobachtung das Mittel sein sollten, Wissen zu erlangen. Auf der anderen Seite ist der Rationalismus ein philosophischer Standpunkt, der glaubt, dass Meinungen und Handlungen eher auf der Vernunft beruhen als auf religiösen Überzeugungen oder Emotionen. Der Hauptunterschied zwischen den beiden philosophischen Standpunkten ist wie folgt. Während der Rationalismus glaubt, dass reine Vernunft für die Produktion von Wissen ausreicht, glaubt der Empirismus, dass dies nicht der Fall ist. Nach Empirie sollte es durch Beobachtung und Erfahrung geschaffen werden. Lassen Sie uns in diesem Artikel die Unterschiede zwischen den beiden philosophischen Gedanken untersuchen und gleichzeitig ein umfassendes Verständnis für jeden Standpunkt gewinnen.

Was ist Empirismus?

Empirismus ist ein erkenntnistheoretischer Standpunkt, der besagt, dass Erfahrung und Beobachtung das Mittel sein sollten, Wissen zu erlangen

. Ein Empiriker würde sagen, dass man das Wissen über Gott nicht durch Vernunft haben kann. Der Empirismus glaubt, dass alle Arten von Wissen, die mit der Existenz verbunden sind, nur aus Erfahrung abgeleitet werden können. Es gibt keinen Platz für den reinen Grund, das Wissen über die Welt zu erlangen. Kurz gesagt kann man sagen, dass der Empirismus eine bloße Verneinung des Rationalismus ist.

Der Empirismus lehrt, dass wir nicht versuchen sollten, substantielle Wahrheiten über Gott und die Seele aus der Vernunft zu kennen. Stattdessen würde ein Empiriker zwei Projekte empfehlen, nämlich konstruktiv und kritisch. Konstruktives Projekt konzentriert sich auf Kommentare religiöser Texte. Kritische Projekte zielen auf die Beseitigung dessen ab, was von den Metaphysikern bekannt sein soll. Tatsächlich basiert der Eliminierungsprozess auf Erfahrungswerten. So kann gesagt werden, dass Empirie mehr auf Erfahrung als reine Vernunft beruht.

David Hume war ein Empiriker

Was ist Rationalismus?

Der Rationalismus ist ein

philosophischer Standpunkt, der glaubt, dass Meinungen und Handlungen eher auf Vernunft als auf religiösen Überzeugungen oder Emotionen beruhen sollen

. Der Rationalist würde sagen, dass man die Erkenntnis Gottes aus bloßem Grund erlangen kann. Mit anderen Worten, die reine Vernunft würde genügen, um ein gründliches Verständnis des Allmächtigen zu haben. Auch wenn es um die Akzeptanz der Wissensquellen geht, unterscheiden sich diese beiden Standpunkte voneinander.Der Rationalismus glaubt an die Intuition, während der Empirismus nicht an die Intuition glaubt. Es ist wichtig zu wissen, dass wir in Bezug auf das Fach Mathematik Rationalisten sein können, aber in Bezug auf die anderen physikalischen Wissenschaften empirisch sein können. Intuition und Deduktion können für die Mathematik gelten, aber sie können nicht für andere physikalische Wissenschaften gelten. Dies sind die feinen Unterschiede zwischen Empirismus und Rationalismus. Plato glaubte an rationale Einsicht

Was ist der Unterschied zwischen Empirismus und Rationalismus?

• Definitionen von Empirismus und Rationalismus:

• Der Empirismus ist ein erkenntnistheoretischer Standpunkt, der besagt, dass Erfahrung und Beobachtung das Mittel sein sollten, Wissen zu erlangen.

• Der Rationalismus ist ein philosophischer Standpunkt, der glaubt, dass Meinungen und Handlungen eher auf Vernunft basieren als auf religiösen Überzeugungen oder Emotionen.

• Ansichten über Gott:

• Ein Empiriker würde sagen, dass man das Wissen über Gott nicht aus Vernunft haben kann. Der Empirismus glaubt, dass alle Arten von Wissen, die mit der Existenz verbunden sind, nur aus Erfahrung abgeleitet werden können.

• Der Rationalist würde sagen, dass man die Erkenntnis Gottes aus bloßem Grund erlangen kann.

• Verbindung:

• Empirismus ist eine bloße Negation des Rationalismus.

• Lehren:

• Der Empirismus lehrt, dass wir nicht versuchen sollten, substantielle Wahrheiten über Gott und die Seele aus der Vernunft zu kennen.

• Ein Empiriker würde zwei Projekte empfehlen, nämlich konstruktiv und kritisch.

• Der Rationalismus würde darum bitten, der reinen Vernunft zu folgen.

• Intuition:

• Der Empirismus glaubt nicht an Intuition.

• Der Rationalismus glaubt an die Intuition.

Bilder mit freundlicher Genehmigung:

David Hume und Plato über Wikicommons (Public Domain)