Unterschied zwischen Fakt und Mythos

Fakt gegen Myth

Der grundlegende Unterschied zwischen Tatsache und Mythos ist die Fähigkeit, wissenschaftliche Beweise zu sammeln, um eine Tatsache zu unterstützen. Zum Beispiel sagen wir, Rauchen verursacht Lungenkrebs. Bis die medizinische Wissenschaft in der Lage war, zweifelsfrei zu dokumentieren und wissenschaftlich zu beweisen, dass das Rauchen von Zigaretten direkt zu Lungenkrebs beiträgt, wurde es als Mythos betrachtet.

Der Ursprung zwischen Tatsache und Mythos kann auch als ein Unterschied angesehen werden. Mythen werden oft durch Mundpropaganda oder das Vertrauen auf die Weitergabe von Generation zu Generation abgeleitet. Zum Beispiel wurde gesagt, dass das Essen von Peperoni helfen wird, die Grippe zu heilen. Dies wurde traditionell von einer Generation zur nächsten weitergegeben, ohne wissenschaftliche Unterstützung.

Mythen beginnen gewöhnlich oder werden in Form einer Geschichte weitergegeben. Das eklatanteste Beispiel dafür ist die griechische oder römische Mythologie. Die Geschichten, die während dieser Zeit übersetzt wurden, wurden gemacht, um etwas zu erklären, das zu diesem Zeitpunkt nicht durch wissenschaftliche Überlegungen erklärt werden konnte.

Das bringt uns zu dem Grund für ihre Entwicklung. Mythen beginnen im Allgemeinen damit, etwas zu erklären oder einen Sinn für Verständnis oder Kontrolle über etwas zu geben. Ob Sie über einen wütenden Zeus sprechen, um einen Taifun zu erklären, oder Sie sprechen von einem scharfen Pfeffer gegen die Grippe, es gibt einen Hauch menschlichen Beitrags. Wir alle wollen in der Lage sein zu fühlen, dass wir unsere Umwelt zumindest auf persönlicher Ebene verstehen und kontrollieren. Fakten werden oft durch Zufall gewonnen, indem einfach Beweise gesammelt werden, um etwas zu erklären. Es soll keine menschliche Atmosphäre geben. Die Abgrenzung von der Antwort macht es um so objektiver, beweisbarer und zuverlässiger.

Nur weil etwas als Mythos gilt, macht es das nicht falsch. Im Allgemeinen kann ein Mythos nicht widerlegt werden, genauso wie er nicht bewiesen werden kann. Für manche ist das Konzept des Himmels ein Mythos, einfach deshalb, weil es in diesem Leben ziemlich unmöglich ist, seine Existenz zu beweisen oder zu widerlegen. Auf der anderen Seite kann eine falsche Tatsache widerlegt werden. Als die Leute glaubten, die Welt sei flach, nahmen sie es als Tatsache an. Indem man die Tatsache widerlegen konnte, wurde das Gegenteil tatsächlich zur neuen Tatsache.

Zusammenfassung:

1. Fakten beruhen auf der Fähigkeit, wissenschaftliche Beweise als Beweis für die Aussage zu sammeln.

2. Mythen entstehen aus generationenbezogenen Gedanken und Überzeugungen, während Fakten als Beweis gegeben werden.

3. Fakten sind Details, während Mythen oft Geschichten sind.

4. Mythen werden verwendet, um das Unerklärliche zu erklären. Fakten werden verwendet, um zu erklären, was erklärt werden kann.

5. Eine Tatsache kann widerlegt werden, während die meisten Mythen weder bewiesen noch widerlegt werden können.