Differenz zwischen Inneneinrichtung und Innenarchitektur

Innenausstattung vs Innenarchitektur

Die meisten Menschen verwechseln Innenarchitektur mit Inneneinrichtung. Es ist eine allgemeine Meinung, dass Dekoration und Design beide gleich sind, und diese beiden Fähigkeiten können austauschbar miteinander verwendet werden, aber es ist nicht wahr. Beide Fähigkeiten erfordern eine andere Art von Fähigkeiten. Innenarchitekten haben über viele Themen mehr als ein Innenarchitekt und in mehr Tiefe studiert.

Innenarchitekten müssen sich mit der architektonischen Integrität der Innenräume eines Gebäudes auseinandersetzen. Sie müssen sich damit auseinandersetzen, die Struktur der Innenräume bei Bedarf zu ändern und zu ändern, was auch Kenntnisse der Architektur erfordert, beispielsweise, welche Wände aus einem Raum entfernt werden können und die aus Sicherheitsgründen nicht entfernt werden können. Innenarchitekten müssen sich mit Umweltpsychologie auseinandersetzen und einen Lebensraum schaffen, der zum Lebensstil ihrer Kunden passt. Zum Beispiel, wenn ein altes Haus entworfen wird, kann man nicht zwei, drei Ebenen eines Hauses mit Treppen aller Art entwerfen, da es für ältere Menschen schwierig ist, die Treppe zu benutzen.

Bei der Innengestaltung geht es im Wesentlichen um viele miteinander verbundene Projekte für das Innere eines Raumes, damit dieser funktional, effektiv und schön ist und sich dem Lebensstil der dort lebenden Menschen anpasst. Es umfasst die konzeptionelle Entwicklung oder Gestaltung des Innenraums, die alles von der Gestaltung der Holzkonstruktion, der Fenster bis zu anderen kleinen und großen Merkmalen der Innenräume umfassen könnte. Es beinhaltet auch die Koordination zwischen der Belegschaft und dem Kunden, die Versorgung zu angemessenen Kosten, die Überwachung des Projekts und schließlich die Fertigstellung. Ein Innenarchitekt muss mit einem Innenarchitekten zusammenarbeiten, oder manchmal ist der Designer geschickt genug, um den Raum zu dekorieren, ohne einen Dekorateur einzustellen. Mit anderen Worten, wir können sagen, dass die Innenausstattung nur ein Teil der Innenarchitektur ist. Ein Designer studiert über die Dekoration der Innenräume in ihrem dreijährigen Studiengang, aber ein Dekorateur studiert nicht über Innengestaltung, die größer als das Dekorieren ist.

Die Innengestaltung umfasst eine funktionale und effektive Gestaltung des Raums sowie Dinge wie Beleuchtung, Akustik, Temperatur in den Innenräumen, Platzierung der Beleuchtung usw. Es gibt verschiedene Arten der Innenarchitektur; Wohn-, Gewerbe-, Ausstellungsdesign, Raumdesign, universelles Design, usw. Für jede Art von Design muss sich der Designer der Codes bewusst sein, die befolgt werden müssen. Zum Beispiel sind die Sicherheitscodes für Wohn- und Geschäftsräume unterschiedlich.

Ein Innenarchitekt ist derjenige, der besonders geschickt darin ist, das Innere eines Raumes zu dekorieren und ihm den letzten Schliff zu geben.Sie befassen sich nicht mit strukturellen Funktionen oder dem Entwurf eines Gebäudes. Dekorateure beschäftigen sich mit Dingen wie: Welche Tapete zu verwenden, Teppiche, Vorhänge in einem Raum zu verwenden, welche Art von Möbeln sollte für welche Art von Innenraum verwendet werden, die Farbschemata, die Themen eines Raumes, die Anordnung der Möbel, Anordnung von dekorativen Gegenständen, und welche Art von Beleuchtung Zubehör verwendet werden soll. Dekorateure in der einfachsten Bedeutung des Wortes schmücken einen Raum.

Zusammenfassung:

1. Innenarchitekten müssen sich mit der strukturellen Integrität eines Raums und Designs für maximale Funktionalität und Effektivität auseinandersetzen. Ein Innenarchitekt muss den Innenraum mit Möbeln, Teppichen, Vorhängen, Tapeten usw. dekorieren, um dem Raum den letzten Schliff zu geben.
2. Interior Design ist ein umfangreicher, dreijähriger Studiengang; Inneneinrichtung kann auch ein Diplom von einem Jahr oder mehr sein.