Unterschied zwischen Juden und Christen

<> Unterschied zwischen juden und christen, jude vs christlich, juden und christen vergleichen, unterschied zwischen jüdisch und christentum, unterschied in juden und christen, judentum vs christentum, Juden gegen Christen

Juden sind die Anhänger des Judentums und Christen auf der ganzen Welt glauben an Jesus Christus als den Messias der Menschheit. Die Tatsache, dass Juden und Christen die Anhänger zweier verwandter, aber getrennter Religionen sind, die Abrahamische Religionen genannt werden, ist jedoch nicht der einzige Unterschied zwischen Juden und Christen. Die Geschichte sagt uns, dass es traditionell eine Rivalität zwischen den Juden und den Christen gab, die während des Zweiten Weltkriegs in Form eines Holocaust ihren Tiefpunkt erreichten, der zu einer annähernden Vernichtung der Juden aus dem Angesicht der Erde führte. Dieser Artikel versucht, die wirklichen Unterschiede zwischen Juden und Christen herauszufinden.

Juden

Das Judentum ist eine monotheistische Religion, die Tausende von Jahren vor der Geburt des Christentums existiert hat. Alle Anhänger des Judentums werden Juden genannt. Die Juden gehen fast 2000 Jahre vor der Geburt Christi auf ihre Abstammung zu Propheten wie Abraham, Jakob und Isaak zurück. Die moderne Nation von Israel, die 1948 gegründet wurde, gilt als die Nation der Juden. Juden betrachten die hebräische Bibel als ihr heiliges Buch. Nach dieser Bibel sind Juden die Nachkommen Abrahams, die sich mit seiner Familie in dem Land niedergelassen haben, das die moderne Nation Israel ist. Nach einer anderen Ansicht teilen die Juden die Wurzeln ihrer Vorfahren mit den Menschen im fruchtbaren Halbmond.

Christen sind die Anhänger des Christentums, einer großen Religion der Welt, die sich auf allen Kontinenten der Welt mit einer Gesamtbevölkerung von mehr als 2 Milliarden Menschen verbreitet. Überraschenderweise hat das Christentum Wurzeln im Judentum. Es trennte sich vom Judentum und gründete sich auf das Leben und Leiden Jesu Christi, des Sohnes Gottes. Christen glauben, dass Gott seinen Sohn auf die Erde schickte, um der Retter der Menschheit zu sein. Christus ist aus der Jungfrau Maria als Mensch geboren, aber er ist eine Inkarnation Gottes. Das ist das Prinzip der Dreieinigkeit, des Grundsatzes des Christentums. Christus ist geglaubt, der Messias zu sein, und der Glaube an ihn allein ist genug für die Errettung der Anhänger des Christentums.

Was ist der Unterschied zwischen Juden und Christen?

• Juden glauben an das Judentum, während Christen an das Christentum glauben.

• Das Christentum entstand in Form der Ablehnung des Judentums, blieb aber auch nach dem Tode Christi viele Jahre lang eine Randreligion.

• Die Juden glauben an die Einheit Gottes, während die Christen an das Prinzip der Dreifaltigkeit glauben.

• Jesus Christus ist der Messias im Christentum, während er nicht als Retter von Juden betrachtet wird.

• Die hebräische Bibel basiert auf dem Alten Testament, während die christliche Bibel auf dem Neuen Testament basiert.

• Während der gesamten Geschichte wurden Juden von Christen verfolgt und ihre Bevölkerung ist nur 13,4 Millionen, während es weltweit mehr als 2 Milliarden Christen gibt.

• Obwohl das Alte Testament sagt, dass es einen Messias geben würde und das auserwählte Volk unter einem anderen Namen bekannt sein würde, akzeptieren die Juden Christus nicht als ihren Messias.

• Juden beten in der Synagoge, während Christen in Kirchen beten.

• Die Juden konzentrieren sich hauptsächlich auf Israel und Nordamerika, während die Christen auf sechs Kontinenten verteilt sind.

• Kreuz ist das Symbol des Christentums, während Davidstern das Symbol des Judentums ist.