Unterschied zwischen Gerechtigkeit und Barmherzigkeit

Gerechtigkeit und Barmherzigkeit

Gerechtigkeit und Barmherzigkeit sind zwei menschliche Tugenden, werden meist in Rechtskreisen gesprochen. Barmherzigkeit ist eine Tugend, Sündern oder Verbrechern Verbrechen zu verzeihen, während Gerechtigkeit das Prinzip ist, Verbrechern Strafen zu verhängen, die der Schwere ihrer Verbrechen entsprechen. Als solche scheinen die beiden Konzepte in Unordnung zu sein. Es gibt jedoch sowohl Ähnlichkeiten als auch Unterschiede zwischen Gnade und Gerechtigkeit, und dieser Artikel versucht, die Unterschiede zwischen den beiden Tugenden hervorzuheben.

Justiz

Justiz ist ein Konzept, das auf dem Prinzip der Gleichheit und Fairness basiert. Gerechtigkeit verlangt, dass die Menschen das bekommen, was sie verdienen. In allen Gesellschaften und Kulturen sind Gerechtigkeit für alle und Gleichheit vor dem Gesetz die Standards, die erreicht werden sollen. Könige und Regierungen versuchen, als unparteiisch zu gelten, indem sie das Prinzip der sozialen Gerechtigkeit anwenden. Gerechtigkeit wird geglaubt, wenn etwas moralisch oder ethisch richtig ist.

In der heutigen Zeit basiert die Gerechtigkeit jedoch auf dem, was nach dem Gesetz richtig ist. Es gibt Vergeltungsgerechtigkeit, die ein Auge für ein Auge oder Leben für das Leben erfordert, wie in Strafverfahren. Es gibt jedoch auch opferorientierte Gerechtigkeit, die versucht, dem Täter eine Chance zu geben, umzukehren und ein besserer Mensch zu werden. Es ist Verteilungsgerechtigkeit, die hinter Sozialismus, Kommunismus und anderen sozialen Theorien gesehen wird, die eine Verteilung der Ressourcen gleichmäßig unter den Leuten verlangen.

->

Gnade

Gnade ist eine Tugend, die Vergebung und Wohlwollen ähnelt. Eine Person, die freundlich ist, wird gesagt, im Gegensatz zu einer Person, die grausam ist, barmherzig zu sein. Barmherzigkeit wird in Almosen gesehen, die sich um Kranke und Verwundete kümmern und Menschen, die mit Naturkatastrophen konfrontiert sind, entlastet. Mitgefühl und Vergebung sind Emotionen, die ein integraler Bestandteil der Tugend der Barmherzigkeit sind. Wenn ein Verbrecher jedoch Barmherzigkeit sucht, verlangt er tatsächlich eine Strafe, die weniger ist als das, was er eigentlich verdient. Das Konzept eines barmherzigen Gottes im Christentum wird als ein Weg gesehen, nach dem die Menschen um eine geringere Strafe bitten als das, was sie verdienen.

Gerechtigkeit gegen Barmherzigkeit

• Es scheint einen Konflikt zwischen Gerechtigkeit und Barmherzigkeit zu geben, wenn ein Krimineller um Gnade bei den Behörden appelliert. Gerechtigkeit verlangt, dass er bestraft wird, aber Gnade verlangt, dass er frei wird oder zumindest eine mildere Strafe erhält.

• Obwohl Gott gerecht ist, wird er auch als barmherzig angesehen.

• Gerechtigkeit erhält, was man verdient, wohingegen Barmherzigkeit verlangt, was man will und nicht, was er verdient.

• Gnade ist ein freies Geschenk, während Gerechtigkeit ein Recht ist.

• Die Gerechtigkeit erfordert ein Auge für ein Auge, während Barmherzigkeit für Vergebung und Mitgefühl gegenüber dem Verbrecher oder Täter verlangt.