Differenz zwischen Bestellung und Rechnung

eine Bestellung mit einer Rechnung

In jedem verkaufenden Geschäft sind zwei Parteien involviert, der Käufer und der Verkäufer. Der Käufer ist derjenige, der nach den Waren, den Produkten oder der Dienstleistung sucht, während der Verkäufer derjenige ist, der die Waren, die Produkte und die Dienstleistungen gegen Bargeld oder Geld austauscht.

Nehmen wir zum Beispiel an, der Verkäufer ist XYZ Foods Inc. Sie verkaufen verschiedene Kekse und Kekse im Großhandel. Großhandel bedeutet Verkauf in loser Schüttung. Ein Käufer muss Volumen kaufen, um die Produkte zu erhalten. Also muss der Käufer eine Bestellung machen und im Gegenzug muss XYZ Foods Inc. dem Käufer eine Rechnung über den Betrag geben, um bezahlt zu werden.

Unternehmen verwenden das Bestell- und Rechnungssystem, da dies der richtige Weg ist, um ihr Inventar und ihre Verkäufe zu verfolgen. Massenverkauf ist unmöglich, wenn es keinen Beweis dafür gibt. Die Fragen lauten: Wer kauft? Wer wird für den Verkauf belastet? Was kaufen sie? Wie viel kostet das? Wann ist die Lieferung fällig?

Dies ist der Unterschied zwischen einer Bestellung und einer Rechnung.

Was ist auf der Bestellung?

Eine Bestellung kommt vom Unternehmen, das Produkte, Waren oder Dienstleistungen kauft. Die Rechnung ist die Rechnung oder Erklärung des Verkäufers, die gemäß der Bestellung erstellt wird. Dies bedeutet, dass die Bestellung zuerst kommt, bevor die Rechnung gesendet werden kann. Die einfache Erklärung dazu ist, dass die Bestellung die Bedürfnisse des Käufers mit sich bringt. Der Verkäufer kann nicht ohne Informationen zur Verfügung stellen, bis eine bestimmte Bestellung kommt.

Die Bestellung hat den Firmennamen, den Firmenslogan und / oder das Firmenlogo des Käufers. Es hat die Adresse und Kontaktnummer der kaufenden Firma. Außerdem muss zu Kontrollzwecken eine Bestellnummer vorhanden sein. Dies ist die Nummer, die beim Kaufgeschäft verwendet wird.

Es hat auch einen Adressaten, der der Verkäufer und ein Schiff zum Detail ist, das normalerweise der Verkäufer ist. In einigen Fällen ist das Schiff für ein anderes Unternehmen als der Käufer bestimmt, aber die Verantwortung für die Zahlung geht an den Käufer oder denjenigen, der den Kaufauftrag erteilt hat.

Natürlich hat es die Details der Waren, Produkte oder Dienstleistungen - Menge, Einheit, Beschreibung, Stückpreis und Summe. Am wichtigsten ist, dass es das Bestelldatum, die Bestellanforderung, die Versanddetails und die Zahlungsbedingungen enthält.

Was ist auf der Rechnung?

Wie wird der Käufer wissen, wie viel die Produkte kosten? Was beweist der Käufer, dass Güter, Produkte oder Dienstleistungen für das Unternehmen vorbereitet werden? Dies ist der Zweck der Rechnung. Nach Erhalt der Bestellung überprüft der Verkäufer, ob die Bestellung ausgeführt werden kann. Wenn es geliefert werden kann, kommt die Rechnung dann zum Käufer.Die Bestellung ist die Mitteilung vom Käufer an den Verkäufer und die Rechnung ist die Antwort vom Verkäufer an den Käufer.

Die Rechnung enthält den Firmennamen, das Logo und den Slogan des Verkäufers. Es hat auch eine Rechnungsnummer aus Kontrollgründen. Die Rechnung zu teilen ist für das Unternehmen, das die Bestellung gemacht hat. Es stimmt alles mit der Bestellung überein, außer die Rechnung hat die Spalte mit der Teilenummer - Kontrollnummer der Produkte oder Waren, die an den Käufer verkauft werden.

Zusammenfassung:

1. Die Bestellung wird vom Käufer vorbereitet, während die Rechnung vom Verkäufer vorbereitet wird.
2. Die Bestellung enthält die Waren, Produkte oder Dienstleistungen, die der Käufer benötigt, während die Rechnung den Preis der Waren, Produkte oder Dienstleistungen enthält, die verkauft werden.
3. Die Bestellung und die Rechnung haben alles gleich - von der Menge bis zu den Produkten und Versanddetails, außer: die Bestellung hat eine Lieferung an die Abteilung, die der Käufer selbst sein kann oder auch nicht, aber trotzdem ist der Käufer für die Bezahlung verantwortlich. Die Rechnung enthält die Artikelnummer-Spalte zur Einrichtung der Bestandskontrolle.
4. Die Bestellung hat die Bestellnummer, während die Rechnung sowohl die Bestellnummer als auch die Rechnungsnummer auf der Vorderseite der Rechnung enthält.