Unterschied zwischen ER-Diagramm und Klassendiagramm

ER Diagramm vs. Klassendiagramm

ER-Diagramme und Klassendiagramme sind zwei Design-Diagramme, die die Softwareentwickler normalerweise während der Entwurfsphasen des Software-Engineering-Lebenszyklus erstellen. ER-Diagramme sind ein Produkt der Entity-Relationship-Modellierung (ERM) zur Modellierung von Datenbanken. Ein Klassendiagramm, das in Unified Modeling Language geschrieben wurde, ist ein Diagramm, das die Struktur eines vorgeschlagenen Systems beschreibt. Obwohl keine exakte 1: 1-Zuordnung zwischen den Klassen in Klassendiagrammen und Entitäten in Entitätsdiagrammen erforderlich ist, gibt es in der Regel eine sinnvolle Beziehung zwischen ihnen. Es gibt jedoch viele Gelegenheiten, bei denen eine Entität eines ER-Diagramms mehreren Klassen des entsprechenden Klassendiagramms oder einer einzelnen Klasse eines Klassendiagramms zugeordnet ist, die mehreren Entitäten des entsprechenden ER-Diagramms zugeordnet sind. Dies hängt jedoch vollständig von den Designmöglichkeiten der Softwareentwickler ab.

Was ist ER-Diagramm?

ER-Diagramme sind das Produkt der Entity-Relationship-Modellierung. Entity-Relationship-Modellierung ist der Prozess einer abstrakten und konzeptuellen Darstellung von Daten. ER-Diagramme modellieren letztendlich die Datenbanken. Genauer gesagt erzeugt es das konzeptionelle Schema des Datenmodells. Hauptbausteine ​​von ER-Diagrammen sind Entitäten, Beziehungen und Attribute. Eine Entität repräsentiert eine Sache, die unabhängig existieren kann und die eindeutig definiert werden kann. Meistens repräsentiert eine Entität ein Objekt der realen Welt wie ein Auto oder einen Mitarbeiter. Wesen können jedoch als Substantive sein, die während der Beschreibung des zu lösenden Problems auftreten. Die Beziehung zeigt, wie Entitäten verbunden sind. Sie sind wie Verben in der Beschreibung des zu lösenden Problems. Eigenschaften von Entitäten und Attributen werden als Attribute bezeichnet.

Was ist Klassendiagramm?

Ein Klassendiagramm (besser als UML-Klassendiagramm bezeichnet) ist ein Entwurfsdiagramm, das die statische Struktur und das Verhalten eines vorgeschlagenen Systems darstellt, das mit UML (Unified Modeling Language) definiert wurde. Ein Klassendiagramm zeigt die Klassen der Systeme, die Beziehungen zwischen Klassen und ihre Attribute. Klassen stellen die abstrakte Repräsentation von Objekten der realen Welt dar, während die Beziehungen zeigen, wie jede Klasse mit anderen verbunden ist. Beide Klassen und Beziehungen haben Eigenschaften, die als Attribute bezeichnet werden. Methoden in den Klassen repräsentieren oder definieren das Verhalten dieser Klassen. Methoden und Attribute von Klassen werden als Mitglieder der Klasse bezeichnet.

Was ist der Unterschied zwischen ER-Diagramm und Klassendiagramm?

Obwohl ER-Diagramme und Klassendiagramme zwei der Designdiagramme sind, auf die Entwickler während der Designphasen von Software-Engineering-Projekten häufig stoßen, haben sie ihre Hauptunterschiede.ER-Diagramme stellen die abstrakte Darstellung des Datenmodells dar, während Klassendiagramme die statische Struktur und das Verhalten des vorgeschlagenen Systems darstellen. Hauptbausteine ​​von ER-Diagrammen sind Entitäten, Beziehungen und Attribute, aber die Hauptbausteine ​​von Klassendiagrammen sind Klassen, Beziehungen und Attribute. Klassendiagramme werden eher in reale Objekte abgebildet, während ER-Diagramme meistens den Tabellen in der Datenbank zugeordnet werden. Normalerweise sind Beziehungen, die in ER-Diagrammen gefunden werden, für Menschen schwieriger zu verstehen als Beziehungen in Klassendiagrammen.