Unterschied zwischen Suchmaschine und Browser

Suchmaschine und Browser

ein integrierter Teil unseres Lebens werden. Da der Informationsbedarf mit der Entwicklung der Gesellschaft größer wird, stieg das Internet, um die Rolle des Informationsanbieters zu erfüllen. Das Internet dient als Plattform, um Informationen von überall auf der Welt zu teilen und zu veröffentlichen. Diese Zugriffsebene ist ein Grund dafür, dass sich im Web noch nie dagewesene Mengen an Hypertext und Hypermedia angesammelt haben. Das Problem, das durch diesen Effekt entsteht, ist die Schwierigkeit, unerwünschte zu vermeiden und die notwendigen Informationen aus dem Internet zu finden.

Weitere Informationen zum Webbrowser

Der Webbrowser ist eine auf dem Computer des Benutzers installierte Software, die Informationen aus dem World Wide Web erfasst, interpretiert und darstellt. Der erste Web-Browser, der vom Erfinder des Internets entwickelt wurde, mein Name ist Tim Bernes Lee, der in den 90er Jahren WorldWide Web heißt (später wurde nexus). Der von Marc Andressen entwickelte Browser Mosaic (später Netscape) revolutionierte die Browser jedoch, indem er benutzerfreundlicher wurde.

Die grundlegende Bedienung des Webbrowsers ist wie folgt. Die Webressource befindet sich unter Verwendung einer spezifischen Kennung, die Universal Resource Locator (URL) genannt wird. Der erste Teil der URL mit dem Namen "Universal Resource Identifier" legt fest, wie die URL interpretiert wird. Dies ist normalerweise das Protokoll der Ressource, auf die der Browser Zugriff hat, z. B. http, https oder FTP. Sobald die Information von der Quelle abgerufen wird, wandelt die als "Layout-Engine" bezeichnete Browser-Komponente das http in ein HTML-Markup um, um das interaktive Hypertext-Hypermedia-Dokument anzuzeigen. Browser können zusätzliche Funktionen wie Flash-Videos und Java-Applets anbieten, indem sie entsprechende Plug-Ins im Browser installieren, sodass der Inhalt auch dann angezeigt werden kann, wenn der Inhalt kein Hypertext ist.

Mehr über die Suchmaschine

Die Suchmaschine ist eine Webanwendung zum Suchen und Auffinden der Informationen oder Ressourcen im World Wide Web. Mit dem Wachstum der Ressourcen auf dem WWW wurde die Indizierung der Inhalte auf leicht zugängliche Weise immer schwieriger. Die Lösung für dieses Problem ist die Web-Suchmaschine.

Die Websuchmaschine arbeitet mit den folgenden drei Schritten. Web Crawlen, Indexieren und Suchen. Webcrawling ist der Prozess des Sammelns von Informationen und Daten, die im World Wide Web verfügbar sind. Dies wird normalerweise mit automatisierter Software durchgeführt, die als Webcrawler (auch als Spinne bezeichnet) bezeichnet wird. Der Webcrawler ist ein Programm, das einen Algorithmus ausführt, um Informationen von jeder Webseite abzurufen und den zugehörigen Links automatisch zu folgen. Die abgerufenen Informationen werden indiziert und in Datenbanken für spätere Abfragen gespeichert.Die Crawler rufen Informationen über den Inhalt der Seite ab, z. B. Wörter aus dem Text, URL für die Hyperlinks und ein spezielles Feld auf der Seite mit dem Namen Meta-Tags.

Wenn eine Anfrage oder eine Suchanfrage für ein bestimmtes Detail oder eine Seite im Web über einen Webbrowser abgerufen wird, ruft die Suchmaschine zugehörige Informationen aus den indizierten Datenbanken ab und zeigt die Ergebnisse als Liste verwandter Ressourcen auf dem Webbrowser.

Browser und Suchmaschine

• Der Webbrowser ist eine Anwendung, die auf dem Computer des Benutzers installiert ist, während eine Suchmaschine eine Webanwendung ist, die auf einem mit dem Internet verbundenen Server läuft.

• Der Webbrowser ist eine Anwendung zum Abrufen und Anzeigen von Informationen aus dem Internet, während ein Webbrowser eine Anwendung zum Suchen von Informationen im Internet ist.