Unterschied zwischen Wasser und Öl

Wasser vs. Öl

Die Unterscheidung von Öl und Wasser ist sehr einfach. Beide Substanzen können durch Vergleich ihrer physikalischen und chemischen Eigenschaften sowie ihrer Verwendung unterschieden werden. Lesen Sie weiter, um mehr über sie zu erfahren.

Wasser ist einfach zu charakterisieren. Es besteht aus zwei Wasserstoffatomen und einem Sauerstoffatom, die zusammen gebunden sind. Es bedeckt mehr als 70 Prozent der gesamten Oberfläche des Planeten. Es unterliegt einem konstanten Prozess der Verdampfung und Ausfällung, unter anderem als Teil seines einzigartigen Wasserkreislaufs.

Wasser in seiner natürlichsten Form enthält keinen Geruch und Geschmack. Seine Farbe scheint ein wenig blau zu sein, obwohl die meisten Menschen zu der Überzeugung kommen würden, dass es sich um eine farblose Substanz handelt. Da es etwas farblos ist, ist Wasser auch ein transparentes Medium. Wasser ist an sich auch ein polares Molekül. Seine Wasserstoff- und Sauerstoffmoleküle tragen einige elektrische Ladungen unterschiedlicher Stärke. Diese Polarität verleiht Wasser einige seiner bekannten physikalischen Eigenschaften, wie z. B. seine erhöhte Oberflächenspannung. Es kann aus drei Zuständen bestehen: Feststoff, Flüssigkeit und Gas (als Wasserdampf). Regelmäßiges Wasser, wie es viele kennen gelernt haben, ist in flüssigem Zustand. Darüber hinaus wird Wasser auch als universelles Lösungsmittel angesehen. Es kann viele Arten von Substanzen wie Zucker und die meisten Salze leicht auflösen.

Im Hinblick auf seine Verwendung für das tägliche Leben von Menschen ist es praktisch unerlässlich, seine Abwesenheit als absolut schädlich für das menschliche Überleben zu betrachten. Es wird hauptsächlich für Trinken, Hygiene und Landwirtschaft verwendet. Wasser ist auch der Hauptkämpfer gegen Feuer.

Im Gegensatz dazu ist Öl eine ganz andere Substanz als Wasser. Es ist eine unpolare Substanz, die hochviskos ist. Im Gegensatz zu Wasser besitzt es eine gewisse Form von Geruch und Geschmack, die von der Art des untersuchten Öls abhängt: Pflanzenöl, Motoröl, Speiseöle, Körperöle und andere natürlich vorkommende Öle. Es ist auch eine hydrophobe Substanz. Das bedeutet, dass es kein Wasser mag "" diese beiden Substanzen vermischen sich nicht.

Im Hinblick auf die Verwendung von Öl gibt es viele. Es kann als eine primäre Form von Kraftstoff verwendet werden, um die meisten Kraftfahrzeuge von heute zu betreiben, nachdem es verschiedene Ölverarbeitungsverfahren durchlaufen hat. Aufgrund seines höheren Siedepunkts kann es auch zur Stromerzeugung verwendet werden. Außerdem werden oft Öle zum Lackieren und Schmieren verwendet.

1. Im Gegensatz zu Ölen ist Wasser praktisch geruchs- und geschmacksneutral.

2. Wasser ist eine polare Substanz, während Öl unpolar ist.

3. Wasser ist im Vergleich zu Öl ein beliebteres Lösungsmittel.