Unterschiede zwischen einem Gnom und einem Zwerg

Gnom gegen Zwerg

Unter den mythischen Kreaturen, die Menschen fürchten, sind Gnome und Zwerge. Gibt es einen Unterschied zwischen einem Gnom und einem Zwerg? Die Antwort wäre ja. Obwohl die meisten von uns dachten, dass Zwerge und Zwerge die gleichen Kreaturen sind, gibt es kleine Unterschiede, wenn es um ihre Herkunft geht.

Aufzeichnungen haben gezeigt, dass der Begriff "Gnome" aus der Renaissance stammt. Große und moderne Autoren der Renaissance sagten, dass Gnome kleine Wesen mit einem menschenähnlichen Aussehen sind. Sie sind Humanoide, die im Untergrund leben. "Gnome" war ein Begriff, der zuerst von Paracelsus eingeführt wurde. Er war ein Arzt aus der Renaissance mit einer deutsch-schweizerischen Staatsangehörigkeit. Er war ein großer Astrologe, Botaniker und Alchemist während dieser Zeit.

Paracelsus beschrieb die Gnomi oder Gnome als humanoide Kreaturen, die keine Interaktion mit Menschen mögen. Und wegen ihrer unsozialen Persönlichkeit leben sie nur im Untergrund. Sie sind Erdenbewohner. Da sich die Menschen frei über den Boden bewegen können, sind die Gnome genauso frei in ihrem eigenen Territorium zu bewegen.

Wie heute dargestellt, werden Zwerge oft als Zwerge des berühmten Märchens Schneewittchen betrachtet. Obwohl sie Zwerge genannt werden, werden sie wegen des großen Einflusses der modernen Literatur auch Gnome genannt. Seit die moderne Literatur verfügbar wurde, wurden Gnome verwendet, um den Garten zu schmücken.

Auf der anderen Seite wurden Zwerge erstmals in den schriftlichen Aufzeichnungen der nordischen Mythologie eingeführt. Der Begriff "Zwerg" stammt aus mehreren alten Schriften. Es wird gesagt, dass der Begriff "Zwerg" aus dem altnordischen Wort "dvegr" stammt; Altes englisches Wort "dweorg"; und die altdeutschen Wörter "gitwerc" und "zwerc. "Sie würden den Zwergen in einem der Gedichte von Snorri Sturluson begegnen, das ist die Prosa Edda. Dieses geschriebene Werk von Snorri ist eine wunderbare Zusammenstellung von Gedichten, die aus einer reichen, traditionellen Quelle stammen. In diesem großartigen Stück Literatur werden die Zwerge als Kreaturen beschrieben, die die gleichen Merkmale des Urmaus haben wie Ymirs Maden.

Man sagt, dass die Zwerge weise Wesen sind, da die Götter sie begünstigt haben und ihnen die Fähigkeit zum Denken verliehen haben. Da Zwerge als denkende Kreaturen betrachtet werden, sind die Bilder von Zwergen oft mit Schmieden, Handwerk und Bergbau verbunden. Erinnern Sie sich an die Geschichte über die Zwerge und den Schuster? Wenn Gnome Erdbewohner sind, werden Zwerge als freundlichere Kreaturen gesehen. Einige Zwerge leben auch unterirdisch, aber einige leben auch frei in den Wäldern und Bergen. Wenn Sie also eine menschenähnliche kleine Kreatur in den Bergen sehen, sind es wahrscheinlich Zwerge.

Wenn Zwerge wie die Zwerge in Schneewittchen aussehen, werden die echten Zwerge als kleine und hässliche Wesen angesehen.Nun, das ist nur eine Vorstellung von mehreren Literaturautoren. Niemand kann das Aussehen von Gnomen und Zwergen wirklich genau beschreiben. Trotzdem wissen wir jetzt, wie Gnome und Zwerge entstehen.

Zusammenfassung:

  1. Zwerge und Zwerge werden als magische Wesen dargestellt.
  2. Die Renaissance hatte Aufzeichnungen für Gnome gezeigt, während die nordische Mythologie Aufzeichnungen für Zwerge gezeigt hatte.
  3. Gnome und Zwerge sind kleine, menschenähnliche Kreaturen.
  4. Die Gnome leben unterirdisch, weshalb sie Erdbewohner genannt werden. Auf der anderen Seite leben Zwerge in Wäldern, Bergen und sogar im Untergrund.
  5. Zwerge mögen keine Interaktion mit Menschen, während Zwerge als freundlichere Wesen dargestellt werden, da sie über dem Boden leben.
  6. Die Bilder von Gnomen werden oft von den Zwergen von Schneewittchen begleitet, während die Zwerge als kleine und hässliche Wesen dargestellt werden.
  7. Zwerge sind weise Kreaturen. Sie sind mit Vernunft begabt. Manche sagen, dass sie von den Göttern bevorzugt werden, weshalb sie denken können.