Unterschiede zwischen Muay Thai und Karate

Muay Thai vs Karate

Leute, die kämpfen können oder eine Art von Kampfkünsten machen, finde ich sehr cool. Die Kampfszenen in Actionfilmen ließen mich einige Kampfkünste erlernen. Mit nur einem Schlag oder einem Tritt kann ich jene Leute stürzen, die versuchen, mein Geld oder persönliches Eigentum gewaltsam mitzunehmen. Viele Idolize Jackie Chan und Jet Lee wegen ihrer spektakulären Martial Arts Moves. Aber ich mag Jackie mehr, weil er lustiger ist. Ich frage mich, ob ich einen fliegenden Tritt machen und die Eindringlinge über die andere Kante fliegen lassen kann. Das wäre fantastisch.

Einige haben vorgeschlagen, entweder Muay Thai oder Karate zu lernen, die Selbstverteidigung Kampfkünste sind. Aber ich habe nie die Zeit zu lernen und auch nicht die finanziellen Mittel, um Ausbilder zu bezahlen. Um das auszugleichen, habe ich gerade durch das Netz nach den Unterschieden zwischen Muay Thai und Karate geblättert.

Muay Thai ist ein Stand-up-Kampfstil und gilt als einer der besten der Welt. Dieser Kampfstil nutzt alle deine Körperteile als deine Verteidigung und Waffen. Es ist auch gut für das Herz, weil es ein gutes Cardio-Training ist.

Dieser Kampfsport aus Thailand nutzt die Hände, Ellenbogen, Knie und Beine, um deinen Gegner zu treffen. Es hat auch mehrere Clinch-Techniken, in denen Sie Ihren Gegner ergreifen und schlagen können. Muay Thai, oder Thai-Boxen, ist der Nationalsport von Thailand. Zu Beginn der Sukhothai-Periode war Muay Thai eine nützliche Kampfmethode in der Militärgeschichte. Es wird auch jedem militärischen Personal während des Krieges beigebracht. Diese gemischte Kampfkunst ist ähnlich wie einige der indo-chinesischen Kickbox-Systeme wie Pradal Serey, Tomoi, Lethwei und Muay Lao.

Bevor du dieses Thaiboxen übst, solltest du zuerst seine Moral und Prinzipien lernen. Sie sollten verstehen, dass Muay Thai nicht dazu benutzt wird, andere Menschen zu nutzen. Es wird ausschließlich für Selbstverteidigungs- und Wettbewerbsturniere verwendet. Nachdem Sie diese Moral in Ihren Geist eingeflößt haben, sind Sie nun bereit, Techniken zu erlernen, mit denen Sie vor Streiks schützen und sich effektiv bewegen können. Bewachung konzentriert sich hauptsächlich auf Ihren Kopf und Torso. Um sich effizient zu bewegen, halten Sie Ihr Gleichgewicht auf den Fußballen. Nachdem Sie diese Züge gemeistert haben, können Sie nun lernen, wie man richtig schlägt und tritt.

Eine weitere wunderbare Kampfkunst ist Karate. In der japanischen Sprache bedeutet "Karate" "leere Hand". "Es ist eine Art Kampfkunst, bei der man schlägt, tritt, ausweicht und blockiert. Im Laufe der Zeit hat sich Karate zu verschiedenen Stilen entwickelt, weil verschiedene Karate-Meister ihre eigenen Disziplinen entwickelt haben. Es wird gesagt, dass Karate aus dem Land von Okinawa während des frühen 14. Jahrhunderts herauskam. Seitdem ist Karate aufgrund der Einflüsse von Shaolin und Kung Fu eine Mischung aus verschiedenen Kampfkünsten.Als Okinawa 1609 überfallen wurde, wurden Waffen verboten. Die Menschen entwickelten einen Weg, sich zu verteidigen, indem sie ihre "te" oder "Hand" für den Kampf einsetzten. Sie hatten auch gelernt, improvisierte Gegenstände wie landwirtschaftliche Geräte als Waffen zu benutzen. Ginchin Fukanoshi, ein Shotokan Karate Meister, hatte in anderen Teilen Asiens modernes Karate eingeführt.

Das Erlernen der grundlegenden Bewegungen im Karate ist eine gute Übung für den Körper. Sie können auch lernen, sich selbst zu verteidigen. Mit Karate können Sie einen friedlichen Geist frei von Störungen haben. Die grundlegenden Bewegungen sind leicht zu erlernen. Sie brauchen keinen Gürtel, um die Grundlagen zu erlernen.

Zusammenfassung:

  1. Muay Thai kommt aus Thailand, Karate kommt aus Japan.

  2. Muay Thai ist Kickboxen, während Karate eine leere Handkampfkunst ist.

  3. Beide Kampfkünste können zur Selbstverteidigung eingesetzt werden.