Unterschied zwischen Erkältungen und Allergien

Erkältungen vs Allergien

Allergien und Erkältungen sind zwei verschiedene Zustände, die aus verschiedenen Ursachen stammen. Die Menschen tauschen die beiden Zustände fast immer untereinander aus. Dies ist ein verständlicher Fehler, da die beiden Bedingungen sehr ähnlich sind.

Erkältungen werden durch zahlreiche Viren verursacht. Wenn ein einzelnes Virus in den Körper des Patienten gelangt, wird das Immunsystem aktiviert, um diesen Mikroorganismus anzugreifen. Einige der Ergebnisse dieser Immunreaktion sind die klassischen Manifestationen dieser Bedingung, wie Husten und Stauung. Der Erreger, der diesen Zustand verursacht, ist ansteckend und gleichzeitig ansteckend. Der Patient kann sie fangen, wenn der Betroffene mit einer anderen Person hustet, niest oder die Hände schüttelt. Nach einigen Tagen greift das Immunsystem an und zerstört das Virus, und der Patient hört auf, Manifestationen zu haben.

Eine Allergie wird durch ein sehr sensibles Immunsystem verursacht. In einigen Fällen kann der Körper auf fälschlicherweise harmlose Objekte wie Pollen und Schimmelpilze reagieren und sein eigenes System angreifen, weil er Substanzen ausgesetzt ist, die als "Allergene" bezeichnet werden. "Der Körper setzt bestimmte Chemikalien oder Substanzen wie Histamin frei, genau wie das Immunsystem, wenn es kälteverursachende Viren bekämpft. Diese Reaktion kann eine Entzündung in den Nasenwegen, laufende Nase, Niesen und Husten verursachen. Eine Allergie ist nicht ansteckend, obwohl manche Patienten eine Neigung dazu haben können.

Die Unterschiede zwischen Allergien und Erkältungen sind etwas unterschiedlich. Verschiedene Eigenschaften dieser beiden Bedingungen unterscheiden sich voneinander. Die Dauer des Zustands einer Erkältung beträgt 3 bis 14 Tage, während eine Allergie so lange anhalten kann, wie der Patient einem bestimmten Allergen ausgesetzt ist. Erkältungen treten meist im Winter auf, können aber jederzeit auftreten. Auf der anderen Seite kann eine Allergie zu jeder Zeit des Jahres auftreten, obwohl die Inzidenz einiger Allergien saisonal ist. Die Manifestationen von Erkältungen können nach einigen Tagen nach der Infektion mit dem Erreger beginnen. Manifestationen einer Allergie können unmittelbar nach der Allergenexposition beginnen.

Auch die Erscheinungsformen dieser beiden Bedingungen sind voneinander verschieden. Symptome von Erkältungen sind häufig: Husten, Halsschmerzen und verstopfte oder laufende Nase. Schmerzen und Müdigkeit treten manchmal zusammen mit Erkältungen auf. Wässrige, juckende Augen und Fieber treten selten in diesem Zustand auf. Symptome von Allergien sind häufig wässrige, juckende Augen und verstopfte oder laufende Nase. Husten, Halsschmerzen und Müdigkeit können manchmal von einem Patienten mit einer Allergie gezeigt werden. Schmerzen und Fieber treten bei Patienten mit dieser Erkrankung nie auf.

Aufgrund der Ursprünge von Allergien und Erkältungen sind die Manifestationen sehr unterschiedlich.Die Prävention dieser Symptome erfordert verschiedene Strategien. Um allergische Erscheinungen abzuwenden, sollte der Patient Substanzen meiden, gegen die er allergisch oder allergisch ist. Wenn der Patient allergisch auf Schimmel ist, sollte er sich dieser Substanz aussetzen. Die häufigsten Allergene sind: Pollen, Tierhaare, Schaben, Schimmelpilze und Hausstaubmilben. Um Erkältungskrankheiten zu verhindern, muss der Patient das Virus stoppen, das Erkältungen in sein System bringt. Vermeiden Sie Erkältungen, insbesondere an öffentlichen Orten. Führen Sie häufig Händewaschen durch. Um sich um andere Personen zu kümmern, bedecken Sie beim Husten und Niesen ständig Nase und Mund.

Zusammenfassung:

1. Die Dauer des Zustands einer Erkältung beträgt 3 bis 14 Tage, während eine Allergie so lange anhalten kann, wie der Patient einem bestimmten Allergen ausgesetzt ist.

2. Erkältungen treten meist im Winter auf, können aber jederzeit auftreten. Auf der anderen Seite kann eine Allergie zu jeder Zeit des Jahres auftreten, obwohl die Inzidenz einiger Allergien saisonal ist.

3. Die Manifestationen von Erkältungen können nach einigen Tagen nach der Infektion mit dem Erreger beginnen. Manifestationen einer Allergie können unmittelbar nach der Allergenexposition beginnen.

4. Symptome von Erkältungen sind häufig: Husten, Halsschmerzen und verstopfte oder laufende Nase. Symptome von Allergien sind häufig wässrige, juckende Augen und verstopfte oder laufende Nase.

5. Schmerzen und Müdigkeit treten manchmal zusammen mit Erkältungen auf. Husten, Halsschmerzen und Müdigkeit können manchmal von einem Patienten mit Allergien gezeigt werden.

6. Watte, juckende Augen und Fieber treten selten bei Erkältungen auf. Schmerzen und Fieber treten bei Allergikern nie auf.