Unterschied zwischen Kongress und Senat

Kongreß gegen Senat

Kongress und Senat sind zwei Worte, die so alltäglich geworden sind, dass ein gemeinsamer Bürger den Unterschieden zwischen diesen beiden gesetzgebenden Körperschaften kaum Beachtung schenkt. Kongress und Senat repräsentieren den Legislativzweig der Regierung, der einer der drei Zweige ist; andere zwei sind Exekutive (Präsident) und Gerichte (Gerichte). Wenn Sie auch zwischen Kongress und Senat verwirrt bleiben, lesen Sie weiter, da dieser Artikel alle Zweifel aus Ihrem Kopf löscht. Obwohl beide ähnliche Funktionen haben wie gesetzgebende Körperschaften in der Gesetzgebung, gibt es Unterschiede in den Rollen und Verantwortlichkeiten des Senats und des Hauses, die in diesem Artikel hervorgehoben werden.

Was ist der Kongress?

Um den Gesetzgebungsorganen Klarheit zu verleihen, wird der Kongress kollektiv das Repräsentantenhaus und den Senat genannt. So ist das Haus oder das Repräsentantenhaus einer der beiden Teile des Kongresses in der US-Politik, der andere ist der Senat. Um es ein für alle Mal zu erinnern, ist hier die Gleichung.

Kongreß = Abgeordnetenhaus (Haus) + Senat

Das Repräsentantenhaus in den USA ist das Äquivalent des Britischen Unterhauses. Es umfasst 435 Mitglieder, die im Verhältnis zur Bevölkerung eines Staates stehen. So haben kleinere Staaten eine geringere Anzahl von Vertretern, während diejenigen mit einer höheren Bevölkerung eine höhere Anzahl an Vertretern haben.

Zusammen mit dem Senat bildet das Repräsentantenhaus den Kongress, der in Sachen von öffentlicher Bedeutung Gesetze erlassen kann. Das System, zwei Häuser im Kongreß zu haben, demonstriert ein System der Kontrolle und des Gleichgewichts, um zu verhindern, daß jede Gesetzgebung in Eile zu einem Gesetz wird.

Was ist Senat?

Der Senat gilt als Oberhaus des Kongresses. Das Wort Senat kommt aus dem alten Latein, das bedeutet alter oder weiser Mann. Jedoch sind nicht alle Senatoren alt (oder weise), aber die Tradition bezieht sich weiterhin auf Mitglieder des Senats als alt und weise.

In den USA gibt es 50 US-Bundesstaaten, und jeder Staat entsendet 2 Mitglieder in den Senat und macht die Gesamtzahl auf 100. Ob klein oder groß, alle Staaten erhalten nur 2 Mitglieder, die sie im Kongress oder im Bundesparlament vertreten. Was dies bedeutet, ist die Gleichheit der Staaten, da jeder Staat in Angelegenheiten, die in der nationalen Politik wichtig sind, ein gleiches Mitspracherecht hat.

Beide Senatoren sowie die Mitglieder des Repräsentantenhauses werden zusammen Kongressabgeordnete oder Kongressfrauen genannt. Man muss jedoch bedenken, dass ein Senator, ein Kongressabgeordneter oder eine Frau, nicht ein Problem darstellen würde, da sie ein Teil des Kongresses sind.Wenn Sie jedoch ein Mitglied des Repräsentantenhauses als Senator anrufen, können die Senatsmitglieder dies als Beleidigung betrachten.

Was ist der Unterschied zwischen Kongress und Senat?

• Definitionen von Kongress und Senat:

• Die Legislative der Regierung in den USA besteht aus dem Repräsentantenhaus und dem Senat und wird kollektiv als Kongress bezeichnet.

• Senat ist das Oberhaus des Kongresses.

• Anzahl der Mitglieder:

• Der Kongress hat 535 Mitglieder, da er sowohl den Senat als auch das Repräsentantenhaus umfasst.

• Der Senat hat 100 Mitglieder, 2 pro Staat, unabhängig von der Größe des Staates, um jedem Staat das gleiche Wort zu geben.

• Repräsentantenhaus hat 435 Mitglieder mit kleineren Staaten mit einer geringeren Anzahl und große Staaten mit einer hohen Anzahl von Vertretern.

• Bedeutung:

• Der Kongreß kommt von einem lateinischen Wort, das bedeutet, zusammen zu kommen. '

• Senat kommt aus dem lateinischen Wort, das' alt und weise bedeutet. "

• Rechnungen:

• Der gesamte Kongress muss eine Gesetzesvorlage genehmigen, bevor er dem Präsidenten zur Genehmigung vorgelegt wird.

• Der Senat hat die Macht der Anklage, während Geldscheine nicht aus dem Senat stammen können.

• Altersgrenze:

• Die Altersgrenze für den Kongress beträgt 25 Jahre, da Sie bis dahin Mitglied des Repräsentantenhauses werden können.

• Ein Bürger muss mindestens 30 Jahre alt sein, um Senator zu werden.

• Kongressabgeordnete / Senatoren:

• Alle Kongressabgeordneten und Kongressabgeordneten sind nicht notwendigerweise Senatoren, da sie auch Mitglieder des Abgeordnetenhauses sein können.

• Alle Senatoren sind Kongressabgeordnete (oder Kongressfrauen).

Also, wie Sie sehen können, ist der Unterschied zwischen Kongress und Senat ziemlich einfach. Der Kongress ist die Legislative der Regierung. Es hat zwei Teile; der Senat und das Repräsentantenhaus. Der Senat ist also ein Teil des Kongresses.

Bilder mit freundlicher Genehmigung: Gemeinsame Sitzung des Kongresses und der Kammer an den Iowa Senat über Wikicommons (Public Domain)