Unterschied zwischen Chanukka und Weihnachten

Themen über Religion ist seit Jahren ein Thema, über das man schon immer gesprochen hat. Manche halten das sogar für ein Tabu in bestimmten Kulturen. Jedenfalls bringt Religion Menschen zu besonderen Anlässen zusammen. In diesem Zusammenhang sind zwei der berühmtesten religiösen Feste der Welt Weihnachten und Chanukka. Was vermitteln diese beiden Ereignisse in der Gesellschaft und wie unterscheiden sie sich voneinander?

Was ist Chanukka?

Chanukka ist das Fest der Lichter, aber es ist eigentlich ein jüdisches Wort, das Hingabe bedeutet. Daher wird dieses Wort verwendet, um die jüdische Feier zu benennen, um an den Tag zu erinnern, an dem der zweite Tempel im Jahr 160 v. Chr. Vor der Geburt Jesu Christi in Jerusalem wiederaufgebaut wurde. Dies war auch die Zeit, als die makkabäischen Juden ihre Macht über Jerusalem von den Seleukiden zum zweiten Mal erhielten.

Wann passiert Chanukka?

Chanukka ist ein achttägiges Ereignis, das auf dem 25999th999 des Kislev stattfindet, das zu einer Zeit fast so nah wie Dezember stattfindet. Die Juden benutzen den Mondkalender, was bedeutet, dass ihre Daten auf dem Mond basieren. Im jüdischen Kalender tritt Kislev gewöhnlich in der letzten November- bis Dezemberwoche auf. Was passiert während Chanukka? Die Kerzenbeleuchtung in einer Hanukkiyah wird während der Feierlichkeiten von Chanukka acht Nächte lang durchgeführt. Diese Hanukkiyah ist ein besonderer Kandelaber, der den Juden als menorah bekannt ist. Abgesehen von diesen haben die Juden auch eine spezielle Kerze, die als eine Dienerkerze oder "Shammash" identifiziert wird, die sie verwenden, um die acht Kerzen anzuzünden. Oft ist diese neunte Kerze namens Shammash höher und in der Mitte des Rests der Kerzen angesiedelt.

Was ist Weihnachten?

Weihnachten bedeutet eigentlich die Messe Christi, die in dieser Angelegenheit gepredigt wird. Damit ist Weihnachten zu einem jährlichen Ereignis geworden, das von jedem Christen auf der Welt gefeiert wird, um an die Geburt von Gottes einzigem Sohn Jesus Christus zu erinnern. Das Alte Testament hat sein Kommen als der verheißene Messias Gottes prophezeit, um sein Volk durch den Tod und die Auferstehung Jesu von der Sünde zu retten.

Wann findet Weihnachten statt?

Christen aus verschiedenen Teilen der Welt feiern Weihnachten während des 25. Dezember

. Dieses Datum wird als die Zeit angesehen, in der Heiden zum Christentum bekehrt wurden. Gelehrte haben auch behauptet, dieses Datum als neun Monate abgesehen von jener Periode zu berechnen, als der Erzengel Gabriel zu Mary verkündete, dass sie den Sohn Gottes durch Jungfrauengeburt oder unbefleckte Empfängnis empfangen würde.

Was passiert zu Weihnachten? Obwohl Weihnachten ein christliches Fest ist, wird es normalerweise mit der Beleuchtung des Weihnachtsbaums und der Schenkung durch den ikonischen Weihnachtsmann in Verbindung gebracht.All diese sind nicht wirklich mit Religion verbunden. In einigen Kulturen gehen die Menschen in der Morgendämmerung für neun aufeinanderfolgende Tage in die Kirche, gewöhnlich von den 16999 bis 99999 bis zum 25. Dezember 999, damit ihre Gebete gewährt werden. Der 24. Dezember 1999 heißt Heiligabend, wo Christen sich mit ihren Lieben bei einem Fest versammeln, um die Geburt Jesu Christi zu feiern. Was sind die möglichen Ähnlichkeiten von Chanukka und Weihnachten?

Chanukka und Weihnachten sind beide religiöse Feiern der Juden bzw. der Christen, aber auf welche Weise werden sie irgendwie miteinander verwandt?

Licht: Sowohl Chanukka als auch Weihnachten beinhalten den Einsatz von Licht in ihren Feiern. Die Juden entzünden ihre Kerzen in der speziellen Menorah während Hanukkah, während die Christen ihren dekorativen Baum während Weihnachten anzünden. Datum: Der Chanukka der Juden fällt auf die 25999 von Kislev und das Weihnachtsfest der Christen findet am 25. Dezember 999 statt. Diese beiden Ereignisse überschneiden sich irgendwie, da Kislev fast im Dezember auftritt. Jahreszeit der Freude: Chanukka und Weihnachten sind beide eine Zeit der großzügigen Herzen, wenn jeder etwas Besonderes geben und empfangen kann. Menschen, die diese Anlässe feiern, spielen auch einige Spiele zum Genießen und Zusammensein. Was sind die Hauptunterschiede von Hannukah und Weihnachten? Nachdem nun die Definitionen und Gemeinsamkeiten von Chanukka und Weihnachten besprochen wurden, ist es an der Zeit, die Fälle herauszuschneiden, die sie voneinander unterscheiden. Geschichte der Feier: Das Buch der Makkabäer besagt, dass Judäa eine Region des Königreichs Ptolemäus bis 200 vor Christus war. Als die Schlacht von Panium stattfand, vereitelte König Antiochus III. Der Große von Syrien König Ptolemaios V. Epiphanes von Ägypten. Zu dieser Zeit hat das Seleukidenreich von Syrien Judäa erobert. Als Antiochus IV Epiphanes im Jahr 175 v. Chr. In Judäa einmarschierte, brachte er ihr Land in Ruinen und durchwühlte ihre Kultstätte. Er zerstörte auch den Zweiten Tempel und regelte den Bau eines Altars, der dem Zeus gewidmet war, sowie das Verbot der Praktiken des Judentums.

Ein jüdischer Priester namens Mattathias, zusammen mit seinen fünf Söhnen, führte zu einer Revolte gegen Antiochus IV. Dieser Aufstand blühte um das Jahr 165 v. Chr. Und der Zweite Tempel wurde befreit, während der Altar, der Zeus gewidmet war, abgerissen wurde.

Während der Weihung des zweiten Tempels zündeten die Juden ihre traditionelle Kerze, die Menora, mit einem reinen Olivenöl an, das mit dem Siegel des Hohenpriesters versehen war, das acht Tage dauerte. Aus diesem Grund enthält Chanukka die acht Tage dauernde Kerzenbeleuchtung zu Ehren der Befreiung des Zweiten Tempels.

  • Auf der anderen Seite ist Weihnachten eine Feier, um sich an die Geburt unseres Herrn und Erlösers Jesus Christus zu erinnern. Er ist der Sohn Gottes, der seinen Eltern, Joseph und Maria, durch seine jungfräuliche Empfängnis geboren wurde.
  • Nach dem Lukasevangelium sandte Gott den Engel Gabriel nach Nazareth an Maria, der versprochen war, Joseph zu heiraten.Sie hat Gefallen bei Gott gefunden und wurde dazu auserwählt, den Sohn des Höchsten, Jesus Christus, zu gebären, der im Buch des Propheten Jesaja im 7. Kapitel Kapitel 10 bis 25 vorausgesagt wurde; und wurde in dem Buch Lukas in den 2 999 und 999 Kapitel 1 bis 21 erfüllt. 999 Die Bibel sagt, dass Jesus Christus in der kleinen Stadt Bethlehem in der Nähe von Jerusalem in Judäa geboren wurde. Maria gebar Jesus in einer Krippe, und ein Zeichen für seine Ankunft in der Welt wurde durch einen leuchtenden Stern gegeben, der ein Führer für die Hirten und Weisen wurde, die kamen, um Ihn anzubeten und ihm Geschenke anzubieten. Die Krippe in einer Krippe von Bethlehem ist dann zu einer Tradition geworden, die oft mit der Weihnachtszeit zusammenhängt. Die Geste der Weisen, die Geschenke für Jesus Christus gaben, wurde auch mit der Schenkungstradition der Gegenwart in Verbindung gebracht. Trotz alledem sagt die Bibel, dass der Zweck von Christi Geburt ist, Gottes Volk durch Seinen Tod und seine Auferstehung von der Knechtschaft der Sünde zu retten; und dass Er das größte Geschenk Gottes an die Menschheit ist. Ursprung der Feier: Wie in der Geschichte beider Feste erwähnt, kam Chanukka ursprünglich aus Jerusalem zur Einweihung des Zweiten Tempels; während Weihnachten ist von Bethlehem für die Geburt des Sohnes Gottes und Erlösers Jesus Christus.
  • Zweck der Feier:

Der Zweck von Chanukka ist es, die Weihung des heiligen Tempels zu feiern, der nach der Invasion von Antiochus IV tatsächlich der zweite Tempel in Jerusalem ist; während Weihnachten andererseits den Tag feiern soll, an dem Gott Seinen geliebten Sohn Jesus Christus der Welt gegeben hat, damit jeder, der an Ihn glaubt, ewiges Leben gemäß dem Johannesevangelium haben wird.

Umfang der Feier:

  • Chanukka wird von den Juden gefeiert, während Weihnachten von den Christen gefeiert wird. Chanukka ist nur auf die Juden beschränkt, während Weihnachten von fast jedem Christen auf der ganzen Welt gefeiert wird.

    Datum der Feier:

    Die erste Feier von Chanukka ereignete sich im zweiten Jahrhundert vor Christus in Jerusalem. Das bedeutet, dass Chanukka weit vor der Geburt Christi geschah, die das Weihnachtsfest einleitete. In der heutigen Zeit haben Chanukka und Weihnachten fast das gleiche Datum der Feier, aber Hannukahs acht Nächte des Gedenkens beginnen am 25999th999 von Kislev, das in Übereinstimmung mit dem jüdischen Mondkalender ist. In der Zwischenzeit beginnt Weihnachten bereits im September und gipfelt auf dem Gregorianischen Kalender des Westens nach dem 25. Dezember 999.

    Gedenktage:

    Chanukka und Weihnachten sind beide eine Zeit der Freude und des Feierns über Essen, Geschenke und Zusammengehörigkeit, aber Menschen, die es feiern, unterscheiden sich in ihren zeremoniellen Aktivitäten. Chanukka wird acht Tage lang in einer speziellen Menorah durch einen Kerzenlicht-Brauch beobachtet. Diese jährliche Affäre ist nicht komplett ohne die traditionellen Kartoffelpuffer oder die Latkes und die frittierten Donuts oder die Sufganiyot. "Zu dieser Jahreszeit gehört auch ihr berühmtes Spiel" Sivivon ".

    Auf der anderen Seite wird Weihnachten durch den symbolischen Weihnachtsbaum mit einem Stern darauf beobachtet. Familien treffen sich auch für die Noche Buena oder den Heiligen Abend um genau 12 Uhr in der Mitternacht über dem traditionellen Schinken, queso de bola oder Käse, Wein und mehr Essen auf dem Tisch.

    Dekorationen und Darstellungen:

    Chanukka hat nur ein Symbol für die Feier, und es ist die besondere Menorah mit acht Kerzen, die acht Tage lang beleuchtet werden soll; während Weihnachten hat viele Dekorationen wie der Weihnachtsbaum, Lichter, Mistelzweig und sogar Weihnachtsmann und mehr; aber das beliebteste und passendste Symbol für Weihnachten ist die Krippe der Geburt von Jesus Christus in Bethlehem.

  • Schlussfolgerung

    Alles in allem ist Chanukka der Zeit gewidmet, als die Juden ihre Kontrolle über den Zweiten Tempel in Jerusalem zurückeroberten. Bei diesem Ereignis geht es um die Rebellion gegen eine Invasion, die Jahre vor der Geburt Christi stattfand. Die Juden feiern Chanukka jeden November oder Dezember am 2599999 von Kislev, indem sie ihre Kerzen in einer speziellen Menora für acht Tage anzünden, um die Befreiung des Heiligen Tempels zu ehren.

  • Weihnachten dreht sich alles um die Geburt Jesu Christi, der in einer Krippe in der Stadt Bethlehem in Windeln gehüllt wurde. Dies war eine sehr demütigende Szene für die Geburt des Sohnes des Höchsten, der dann die Welt von ihren Sünden retten würde. Die beliebteste Darstellung dieser Feier ist die Krippe, aber es wurde im Laufe der Jahre kommerzialisiert und hat andere Dekorationen wie den ikonischen Weihnachtsbaum und mehr enthalten. Viele Christen feiern Weihnachten jedes Jahr.

    Tabelle der Zusammenfassung

  • Unterschiede

    Hanukkah

  • Weihnachten

    Geschichte Mattathias und seine fünf Söhne organisierten eine Revolution gegen Antiochus IV. Als es ihnen gelang, weihten sie den Zweiten Tempel in Jerusalem, der 165 v.Chr. Von den Eindringlingen missbraucht wurde, wieder ein. Zu jener Zeit zündeten sie eine Menora an, die acht Tage dauerte. Gott hat Maria berufen, den Sohn des Höchsten in dieser Welt hervorzubringen. Jesus Christus wurde in einer Krippe geboren und Er wurde von den Hirten und Weisen mit der Führung der Engel durch einen hellen Stern besucht. Sie gaben Ihm Geschenke und beteten Ihn an. Herkunft Diese Feier begann in Jerusalem.

  • Diese Feier begann in Bethlehem, Judäa.

    Zweck

    Der Zweck dieser Feier ist es, an die Wieder-Weihung des Zweiten Tempels in Jerusalem zu erinnern. Der Zweck dieser Feier ist es, der Geburt Jesu Christi, des Sohnes Gottes, zu gedenken. Scope Dies wird von den Juden gefeiert. Dies wird von den Christen gefeiert.

  • Datum

    Diese Feier findet am 25

th

von Kislev (November oder Dezember) nach dem jüdischen Mondkalender statt. Diese Feier findet am 25 ten

Dezember statt, basierend auf dem westlichen Gregorianischen Kalender.

Gedenktage

Diese Feier wird in einer speziellen Menorah durch einen Kerzenlicht-Brauch beobachtet. Dieses Fest wird durch die Lichter des Weihnachtsbaumes und ein Fest am Heiligabend gefeiert. Darstellungen
Dieses Fest wird durch die acht Kerzen auf einer speziellen Menorah oder Kandelaber dargestellt. Diese Feier wird durch die Geburt Christi Geburt dargestellt. Die meisten Christen verwenden auch einige Dekorationen wie Weihnachtsbaum, Lichter und mehr, um dies zu repräsentieren.