Unterschied zwischen Identitätsdiebstahl und Identitätsbetrug

Identitätsdiebstahl vs. Identitätsbetrug

Unterschied zwischen Identitätsdiebstahl und Identitätsbetrug ist subtil; Daher müssen Sie auf die Bedeutung jedes Begriffs achten, um den Unterschied zu verstehen. Die Begriffe "Identitätsdiebstahl" und "Identitätsbetrug" stellen anfangs für viele Verwirrung dar, vor allem aufgrund der Tatsache, dass diese Begriffe oft und fälschlicherweise austauschbar verwendet werden. Es ist ein echter Fehler, der sich aus der Kombination der Definitionen beider Verbrechen ergibt. Allgemein können die Begriffe beiläufig den Diebstahl der Identität und der persönlichen Informationen von jemandem implizieren. Es ist jedoch wichtig, die feinen Unterschiede zwischen den beiden zu erkennen, die die Tatsache veranschaulichen, dass sie zwei getrennte Verbrechen darstellen.

Was ist Identitätsdiebstahl?

Identitätsdiebstahl ist traditionell definiert als die Veruntreuung von jemandes Identität. Einfach ausgedrückt bedeutet dies, zu Unrecht Zugriff auf die Identität einer anderen Person zu erlangen oder sie zu stehlen. Der Begriff "Identität" umfasst den Namen einer Person, das Geburtsdatum, die Adresse, Finanzinformationen wie Kreditkartendetails, Sozialversicherungsnummer oder andere solche Details, die sich auf die Identität einer Person beziehen. In der Regel werden solche Informationen für rechtswidrige Zwecke gestohlen, erworben oder gesammelt. Das Verbrechen von Identitätsdiebstahl ist nicht abhängig vom Status quo des Opfers. So wird das Verbrechen begangen, ob das Opfer lebt oder verstorben ist. Ein Opfer von Identitätsdiebstahl könnte für die Verbrechen des Diebes verantwortlich gemacht werden.

Das Stehlen von jemandes persönlichen Informationen ohne die Erlaubnis dieser Person öffnet eine Reihe von Möglichkeiten für den Dieb. Mit solchen Informationen kann er neue Konten eröffnen oder Verbrechen begehen. Es ist wichtig zu beachten, dass Opfer von Identitätsdiebstahl nicht nur die Person sind, deren Identität falsch angenommen wurde, sondern auch Lieferanten, Banken, Kreditgeber und andere Unternehmen.

Was ist Identitätsbetrug?

Wenn es bei Identitätsdiebstahl darum geht, jemandes persönliche Informationen zu stehlen, denken Sie an Identitätsbetrug, wenn Sie diese Informationen verwenden, um sie zu betrügen oder zu betrügen. Mit anderen Worten, die gestohlenen Informationen werden verwendet, um Betrug verschiedener Art zu begehen. Die Identität und die persönlichen Informationen einer Person werden zu Unrecht verwendet, um Zugang zu verschiedenen Ressourcen, Dienstleistungen oder Waren zu erhalten. Beispiele für einen solchen Betrug sind die Eröffnung eines Bankkontos, die Beschaffung von Kreditkarten, der Kauf von Waren, die Beantragung von Krediten, die Begehung von Straftaten wie Mord, Diebstahl oder andere schwere Straftaten, die Beantragung von Arbeitsplätzen und die Erlangung von Dokumenten wie Pässe oder Lizenzen.Es ist daher wichtig zu erkennen, dass der Diebstahl einer Identität oder persönlicher Information von sich aus nicht das Verbrechen von Identitätsbetrug darstellt. Identitätsbetrug tritt nur dann auf, wenn der Übeltäter diese Informationen für illegale Zwecke oder betrügerische Aktivitäten verwendet.

Angesichts dieser Erklärung ist die natürliche Annahme, die beiden Verbrechen als verwandt zu betrachten, dass Identitätsbetrug nur als Folge von Identitätsdiebstahl auftritt. Obwohl dies in den meisten Situationen normalerweise der Fall ist, ist dies nicht die einzige Instanz von Identity Fraud. Identitätsbetrug kann ohne Identitätsdiebstahl begangen werden. Identitätsbetrug kann als ungesetzliche Identitätsänderung definiert werden, indem die Identität einer Person angenommen wird, die nicht existiert. Auf diese Weise werden Informationen hergestellt, um eine gefälschte Identität nur für illegale Zwecke einzurichten. Beliebte Beispiele sind die Herstellung gefälschter Ausweise, um Alkohol oder Zigaretten zu erhalten oder um Zugang zu Bars und Nachtclubs zu erhalten.

Was ist der Unterschied zwischen Identitätsdiebstahl und Identitätsbetrug?

• Identitätsdiebstahl bedeutet, die Identität einer Person oder persönliche Informationen zu stehlen.

• Identitätsbetrug wird begangen, wenn eine Person solche personenbezogenen Daten verwendet oder die gestohlene Identität zur Annahme rechtswidriger Handlungen annimmt.

• Identitätsdiebstahl führt nicht immer zu Identitätsbetrug. Letzteres kann begangen werden, indem man die Identität einer Person annimmt, die nicht existiert.

Bilder Courtesy: Personalausweis via Pixabay