Unterschied zwischen Mischung und Lösung

Mischung gegenüber Lösung

zu erreichen. Die einzelnen Elemente sind unter natürlichen Bedingungen kaum stabil. Sie bilden verschiedene Kombinationen unter ihnen oder mit anderen Elementen, um zu existieren. Nicht nur Elemente, Moleküle und Verbindungen neigen dazu, sich in der Natur mit einer großen Anzahl anderer Spezies zu vermischen.

Was ist eine Mischung?

Eine Mischung enthält zwei oder mehr Substanzen, die nicht chemisch kombiniert werden. Sie haben nur physische Interaktionen. Da sie in einem Gemisch keine chemischen Wechselwirkungen aufweisen, bleiben die chemischen Eigenschaften der einzelnen Substanzen unverändert erhalten. Die physikalischen Eigenschaften wie Schmelzpunkt, Siedepunkt können jedoch im Vergleich zu den einzelnen Substanzen im Gemisch unterschiedlich sein. Mit diesen physikalischen Eigenschaften können also die Komponenten einer Mischung getrennt werden. Zum Beispiel kann Hexan von einer Mischung von Hexan und Wasser getrennt werden, da Hexan vor dem Wasser verdampft und verdampft. Die Menge an Substanzen in einer Mischung kann variieren. Und diese Beträge haben kein festes Verhältnis. Daher können auch zwei Gemische, die ähnliche Arten von Substanzen enthalten, aufgrund des Unterschieds in ihren Mischungsverhältnissen unterschiedlich sein. Lösungen, Legierungen, Kolloide, Suspensionen sind die Arten von Mischungen. Mischungen können hauptsächlich als homogene Mischungen und heterogene Mischungen in zwei Teile geteilt werden. Eine homogene Mischung ist gleichmäßig; daher können die einzelnen Komponenten nicht separat identifiziert werden. Ein heterogenes Gemisch hat jedoch zwei oder mehr Phasen und die Komponenten können individuell identifiziert werden.

Was ist eine Lösung?

Eine Lösung ist eine homogene Mischung aus zwei oder mehr Substanzen. Es wird als homogenes Gemisch bezeichnet, da die Zusammensetzung in der gesamten Lösung gleichförmig ist. Die Komponenten einer Lösung bestehen hauptsächlich aus zwei Arten, gelösten Stoffen und dem Lösungsmittel. Lösungsmittel löst die gelösten Stoffe auf und bildet eine einheitliche Lösung. Normalerweise ist die Lösungsmittelmenge höher als die gelöste Menge. Alle Partikel in einer Lösung haben die Größe eines Moleküls oder eines Ions, so dass sie mit bloßem Auge nicht beobachtet werden können. Die Lösungen können eine Farbe haben, wenn das Lösungsmittel oder die gelösten Stoffe sichtbares Licht absorbieren können. Lösungen sind jedoch typischerweise transparent. Lösungsmittel können flüssig, gasförmig oder fest sein. Die häufigsten Lösungsmittel sind Flüssigkeiten. Unter Flüssigkeiten wird Wasser als ein universelles Lösungsmittel betrachtet, da es viele Substanzen lösen kann als jedes andere Lösungsmittel. Gas, feste oder andere gelöste Stoffe können in flüssigen Lösungsmitteln gelöst werden. In Gaslösungsmitteln können nur gelöste Stoffe gelöst werden. Es gibt eine Grenze für die Menge an gelösten Stoffen, die zu einer bestimmten Menge an Lösungsmittel hinzugefügt werden können. Es wird gesagt, dass die Lösung gesättigt ist, wenn die maximale Menge des gelösten Stoffs dem Lösungsmittel zugesetzt wird. Wenn es eine sehr geringe Menge an gelösten Stoffen gibt, wird die Lösung verdünnt, und wenn es eine große Menge an gelösten Stoffen in der Lösung gibt, ist es eine konzentrierte Lösung.Durch Messen der Konzentration einer Lösung können wir uns eine Vorstellung von der Menge der gelösten Stoffe in der Lösung machen.

Was ist der Unterschied zwischen Mischung und Lösung?

• Lösung ist eine Art Gemisch. Lösungen haben einen gelösten Stoff und ein Lösungsmittel.

• Die Mischung enthält zwei oder mehr Substanzen, die nicht chemisch kombiniert werden. Sie haben nur physische Interaktionen. Eine Lösung ist eine homogene Mischung aus zwei oder mehr Substanzen.