Unterschied zwischen protestantischen und katholischen

Protestant vs Catholic

Protestanten und Katholiken sind zwei der dominierenden Gruppierungen innerhalb des Christentums, der Hauptreligion des Westens und einer, die auf Jesus und seinen Lehren basiert. Es wird angenommen, dass Jesus der Sohn Gottes ist, der als Mensch geboren wurde und seiner Rolle als göttliche Gestalt diente, indem er ein Retter der Menschheit war. Das Leben Jesu oder Christi, wie er weltweit bekannt ist, seine Lehren und sein Opfer bilden die Evangelien oder die guten Botschaften. Er wird als eine göttliche Heilsquelle gesehen. Es gibt unterschiedliche Meinungen und Methoden der Anbetung zwischen Katholiken und Protestanten, über die in diesem Artikel gesprochen wird.

Die katholische Kirche bezieht sich auf die römisch-katholische Kirche und glaubt fest an die volle Autorität des Papstes. Während es bis 1054 n. Chr. Nur eine katholische Kirche gab, gab es zu dieser Zeit ein Schisma in der monolithischen Religion, und das Christentum wurde zwischen den Katholiken und den östlichen orthodoxen Kirchen geteilt. Die endgültige Spaltung fand während der protestantischen Reformation im 16. Jahrhundert statt und Protestanten entkamen Katholiken, um eine dominierende Gruppierung innerhalb des Christentums zu bilden.

Protestanten

Protestanten sind Christen, die an den als Protestantismus bezeichneten Glauben glauben. Diese Gruppierung innerhalb des Christentums entstand durch die im 16. Jahrhundert in Deutschland begonnene Reformation. Der Protestantismus ist geprägt vom Glauben an die Vorherrschaft der Bibel und dem Trotz des Papstes als einzige Autorität der Christen. Während Martin Luther und seine Anhänger reformierte Kirchen in Deutschland und Skandinavien gründeten, wurden reformierte Kirchen von John Calvin in Schottland, Ungarn, Frankreich und der Schweiz gegründet. Martin Luther veröffentlichte 95 Thesen, die gegen die Praktiken und Überzeugungen, die damals in der katholischen Kirche folgten, waren. Insbesondere war er gegen die Praxis des Ablassens von Ablässen, die ergriffen wurden, um Geld für den Bau der Petersbasilika zu sammeln. Er verwarf auch die Vorherrschaft des Papstes und brachte die Unfehlbarkeit der Bibel vor.

Was ist der Unterschied zwischen Protestant und Katholik?

• Es gibt viele Treffpunkte und gemeinsame Gründe im Protestantismus und Katholizismus. Es gibt jedoch auch deutliche Unterschiede zwischen den beiden Bezeichnungen.

• Die Protestanten glauben, dass die Bibel die einzige Quelle von Gottes Offenbarungen für die Menschen ist und die Bibel die einzige Schrift ist, die für die Errettung der Menschen ausreichend und notwendig ist. Dieser Glaube heißt Sola Scriptura.

• Obwohl die Bibel verehrt und als heilig betrachtet wird, wird sie von den Katholiken nicht als ausreichend angesehen. Katholiken glauben, dass christliche Traditionen ebenso wichtig für die Errettung der Menschheit sind.

• Katholiken betrachten Papst als Ersatz für Jesus und rufen ihn als Stellvertreter Christi an. Auf der anderen Seite lehnen die Protestanten die päpstliche Autorität ab, indem sie behaupten, dass Christus allein der Höchste sei und kein menschliches Wesen das Haupt der Kirche sein kann.

• Katholiken glauben, dass die römische Kirche die Bibel bestmöglich interpretieren kann, während die Protestanten glauben, dass alle Gläubigen die in der Bibel enthaltenen Evangelien verstehen können. Sie glauben an die Überlegenheit der Bibel.

• Katholiken glauben, dass der Glaube an Christus allein keinen Menschen retten kann und dass gute Taten ebenso notwendig für die Errettung sind. Auf der anderen Seite glauben die Protestanten, dass der Glaube allein ausreicht, um zur Erlösung zu führen.

• Es gibt Meinungsverschiedenheiten zum Leben nach dem Tod zwischen Protestanten und Katholiken. Während die Katholiken glauben, dass der Glaube an Christus allein keinen Platz im Himmel garantieren kann und dass selbst für die Gläubigen, die in ihrem Leben gesündigt haben, ein Ort und eine Zeit für die zeitliche Bestrafung besteht, glauben die Protestanten, dass der Glaube an Christus allein für einen Platz im Himmel ausreicht .