Unterschied zwischen Tibet und China

Tibet gegen China

Tibet und China werden oft aus gutem Grund miteinander verwechselt - sie sind Teil der anderen. Darüber hinaus befinden sich beide in Ostasien. Trotz dieser Verwirrung gibt es immer noch viele Unterschiede zwischen den beiden Orten.

Tibet ist eine ehemalige unabhängige Nation mit der Hauptstadt Lhasa. Von 1965 bis heute war Tibet ein Teil Chinas, offiziell eine der autonomen Regionen Chinas. China hingegen ist eine unabhängige Nation mit Peking als Hauptstadt.

Tibet und China haben eine lange Beziehung und eine lange Geschichte miteinander. An einem Punkt ihrer Geschichte wurde Tibet Teil von China. Später würde Tibet die Unabhängigkeit wiedererlangen. 1950 griff die chinesische Regierung Tibet an und besiegte es, um eine strategische Grenze in Asien zu erreichen. Tibets politischer und spiritueller Führer, der Dalai Lama, wurde ins Exil gezwungen. Als Teil von Chinas neuen Territorien war Tibet unter der Herrschaft Chinas und seiner Regierung.

Chinas offizieller Name ist die Volksrepublik China und Tibet ist als tibetische Autonome Region der Volksrepublik China bekannt. Tibet hat eine offizielle Regierung, die es mit Festlandchina teilt - die chinesische Regierung. Tibet hat jedoch auch eine Exilregierung, die von ihrem Exilführer Dalai Lama angeführt wird. Diese Regierung wird als "Zentrale tibetische Autorität" bezeichnet und hat ihren Sitz in Indien.

China hat 23 Provinzen, drei Gemeinden und fünf autonome Regionen. Tibet ist eine der autonomen Regionen. Es hat eine große Fläche von Land, das verschiedene Landformen einschließlich drei Erhebungen enthält. Die höchste Erhebung in Tibet ist das höchste Plateau und der höchste Punkt der Welt, Mount Everest.

China ist auch ein Vielvölkerstaat, in dessen Grenzen verschiedene ethnische Gruppen leben. Die Tibeter sind nur eine dieser ethnischen Gruppen. Die prominenteste ethnische Gruppe ist das Han-China, das die Mehrheit der Bevölkerung umfasst. In Tibet sind die meisten Menschen Tibeter mit einer gewissen Streuung von Chinesen.

Die Chinesen gelten als die größte Bevölkerung der Welt. Politisch gelten Tibeter als Chinesen und Teil der chinesischen Bevölkerung. Aber in Bezug auf die ethnische Zugehörigkeit ist das chinesische Volk dem tibetischen Volk zahlenmäßig überlegen.

Aufgrund seines Vielvölkerstatus werden in China viele Sprachen gesprochen. Es gibt vier große Sprachfamilien, sechs chinesische Dialekte und 41 Minderheitensprachen. Tibetisch gehört zu den Minderheitensprachen und wird vorwiegend in Tibet gesprochen.

Verkehr ist auch ein großer Unterschied zwischen den beiden. China hat zahlreiche Transportmöglichkeiten mit vielen Straßen, 16 Häfen, drei Flugplätzen und verschiedenen Eisenbahnen. Tibet hingegen nutzt Straßen und Eisenbahnen nur für Reisen.

Zusammenfassung:

  1. Tibet und China teilen sich den gleichen Ort (Ostasien) und die gleiche offizielle Regierung - die chinesische kommunistische Regierung.

  2. Tibet gehört zu China und ist eine seiner autonomen Regionen. Es war früher eine unabhängige Nation bis in die 1950er Jahre. China ist ein unabhängiges Land mit einer eigenen Regierung, die sich über das Festland und seine anderen Territorien einschließlich Tibet, Hong Kong und andere erstreckt.

  3. Offiziell ist Tibet Teil der chinesischen Regierung. Es gibt jedoch eine Regierung, die im Exil die tibetische Zentralbehörde genannt wird. Diese Regierung wird vom Dalai Lama, dem Exil-Führer Tibets in Indien, geleitet.

  4. Die chinesische Bevölkerung übersteigt Tibet und sein Land ist größer. China beherbergt mehrere ethnische Gruppen, während Tibet nur eine bestimmte ethnische Gruppe beherbergt - die Tibeter. Tibeter sind Teil der chinesischen Bevölkerung. Die Mehrheit der chinesischen Bevölkerung ist Han-Chinesen.

  5. Aufgrund mehrerer ethnischer Gruppen hat die chinesische Nation mehrere Sprachen, darunter vier Sprachfamilien, sechs chinesische Dialekte und 41 Minderheitensprachen. Die offizielle Sprache von China ist Mandarin-Chinesisch. Tibet behält die tibetische Sprache bei, indem es die chinesische Sprache für Kommunikationszwecke anwendet.

  6. China nutzt viele Transportmittel wie Eisenbahnen, Straßen, Häfen, Flughäfen und Flugplätze. In der Zwischenzeit nutzt Tibet Straßen und Eisenbahnen als Haupttransportmittel.

  7. Tibet umfasst die höchste Erhebung Chinas. Die höchste Erhebung umfasst Tibet als höchstes Plateau und Mount Everest als höchsten Punkt. Es gibt zwei zusätzliche Erhebungen in Chinas Topographie.