Unterschied zwischen Frau und Dame

Eine Frau kann zum Beispiel eine Frau sein und eine Frau ist eine Frau, während ein Mädchen auch eine Frau sein kann, aber ein Mädchen, obwohl das weibliche Geschlecht keine Frau sein kann. Kompliziert, ja, und das männliche Geschlecht mag "typisch" sagen, da die Unterschiede subtil und faszinierend sind.

Der Ausdruck Dame auf den ersten Blick zaubert eine raffinierte Frau mit gewissen damenhaften Attributen. Sie hat ein modisches Gespür für Kleidung, tadellose Manieren und einen eloquenten Stil der Rede. Eine Dame mit einem Großbuchstaben bezieht sich auf jemanden von hohem Ansehen, der wahrscheinlich mit einem Lord oder Baron verheiratet ist. Der Titel der Dame wird gemäß der Gesellschaft oder der von der Königin gegebenen Ehre verliehen. Margaret Thatcher zum Beispiel wurde zur Baronin und damit zur Dame als Zeichen der Anerkennung für ihre Arbeit als Ministerpräsidentin ernannt. Diese Ehre erlaubte ihr, im House of Lords im Parlament zu sitzen. Eine Dame ist gut gezüchtet und war in der Vergangenheit Mitglied einer bestimmten Klasse oder eines Adels im Land.

Der Titel, Dame oder Frau, kann verwendet werden, um Feminismen in verschiedenen Berufen zu beschreiben und wurde Teil der sogenannten Gender-Politik. In diesem Zusammenhang können die Unterschiede zwischen den Feminismen ein wenig verwirrend werden. Wenn es die Meinung des Adels und der Oberschicht ist, dass eine Dame bestimmte Eigenschaften hat, warum nennt man dann einen Putzfrau oder Putzfrau eine Putzfrau? »Eine Taschendame und eine alte Dame haben nicht die gleichen vornehmen Konnotationen. Einige Berufe bevorzugen jedoch den Titel Frau vor Frau, um ihren Beruf zu feminisieren. Lady President oder Lady Doctor klingen besser als Frau Präsidentin oder Ärztin.

Frau ist das weibliche Gegenteil des Menschen und Lady ist das Hungersnotwort, das mit dem Herrn benutzt wird. Ein Herr muss eine Dame haben, und so wird der Klassenunterschied in diesen Kreisen bevorzugt. Aber gerade wenn all dies Sinn macht, wird ein populäres Lied veröffentlicht und betitelt "The Lady is a Tramp". Das Lied war eine Gelegenheit, auf die New Yorker High Society und die protzigen Lebensstile unter den Prominenten dieser Zeit hinzuweisen. Der Titel der Frau scheint den Titeln der Männer in der Geschlechterdifferenzierung zu folgen. Ein feministischer Partner eines Kongressabgeordneten ist Kongressabgeordnete und ein Vorsitzender könnte eine Vorsitzende haben oder sogar politisch korrekter wäre ein Vorsitzender!

Höfliche Gesten folgen Damen, während Kellner ihren Damen und Herren ihre Plätze anbieten. Ankündigungen werden oft mit den Worten Damen und Herren begonnen. Damen werden mit einer Art Höflichkeit und Respekt angesprochen.

Es wird gesagt:

"Weiblich zu sein ist eine Frage der Geburt,

Eine Frau zu sein ist eine Frage des Alters,

Und eine Frau zu sein, ist eine Frage der Wahl. (Kirsten Dalton Wolfe, ehemalige Miss USA)

Zusammenfassend gibt es vielleicht keine einfache Erklärung und der Unterschied ist wirklich eine Frage der Wahl!'