Unterschiede zwischen Tribalismus und Rassismus

Tribalismus gegen Rassismus

Es gibt viele Unterschiede zwischen Tribalismus und Rassismus. Diese zwei Formen sozialer Ungerechtigkeit basieren auf Hass, sei es Hass auf eine Gruppe von Menschen oder Hass auf eine bestimmte Rasse. Diese sind schädlich für die Gesellschaft und für die Menschen, die in der Gesellschaft leben und die Perspektive der kleinen Kinder behindern. Viele würden jedoch fragen, ob beide auf Hass auf eine begrenzte Vorstellung von dem Wert der Menschenrechte basieren, was genau sind dann die Unterschiede zwischen Tribalismus und Rassismus?

Was ist Tribalismus und Rassismus?

Der Tribalismus ist bekannt als Gruppierung und Organisation von Menschen zu Stämmen. Ein Stamm wäre auch ein Ergebnis desselben Glaubens und derselben religiösen und ethnischen Kultur der Gruppe von Menschen, die beschlossen haben, sich innerhalb ihrer Gruppe zu folgen. Diese Leute, die innerhalb des Stammes gefunden werden, besitzen eine starke Identität und sind für bestimmte Glaubenssätze bekannt, die sich von anderen Stämmen unterscheiden, die sie entweder zu Feinden oder Freunden machen.

Der Tribalismus ist eine gängige Praxis in den Außenbezirken Afrikas und an anderen Orten, wo die westliche Zivilisation ihre Grenzen nicht erreicht hat. Die Stämme, die sich bilden und einander helfen. Sie suchen nach Nahrung für den Stamm und reisen oft zusammen, um sich dort niederzulassen, wo es genug Nahrung und Wasser gibt. Es ist bekannt, dass Stämme Kleidung tragen, die einheitlich sind und dieselbe Sprache und denselben Glauben haben. Die meisten Stämme lehnen es ab, die zivilisierten Wege der modernen Männer zu verstehen und üben noch ihre alten Bräuche aus. Im Vergleich zu Rassismus kann es in gewisser Weise verwandt sein, denn Stämme glauben nicht, dass diejenigen, die nicht Teil ihres Stammes sind, nicht besser sind als sie.

Rassismus ist der Glaube, dass eine bestimmte Rasse von Menschen, die normalerweise die gleiche Farbe haben, spezifische Eigenschaften hat, die sie anderen Rassen überlegen machen und so die anderen Rassen, die nicht ihre eigenen sind, untergraben Rennen. In vielen Fällen kann man sehen, dass beide fast gleich sind, aber Stammesdenken und Rassismus haben ihre Unterschiede.

Was sind die Unterschiede zwischen dem Stammesdenken und dem Rassismus?

Das kleinere Übel wäre der Tribalismus, wie er von vielen Menschen erwähnt wird, und manchmal haben Stämme die gleichen Rassen, haben aber einen anderen Glauben und so findet die Gruppierung von Menschen statt. Rassismus hindert Menschen daran, eine Beschäftigung zu finden, eine angemessene Bildung und verursacht Unsicherheit und Probleme für die einer bestimmten Rasse, weil sie als minderwertig angesehen werden.

Der Tribalismus hindert eine Person nicht daran, Arbeit zu finden, und sie untergräbt keinen anderen, der aus einem anderen Stamm stammt, es sei denn, der Stamm, der bedroht wurde. Rassismus neigt dazu, Menschen nach ihrer Rasse zu beurteilen und alle ihre Rechte zu stoppen, weil sie nicht von einer "auserwählten" Rasse sind. Es ist individuell und am häufigsten ist unter den Amerikanern und den schwarzen Amerikanern.Soziologen haben lange versucht, das Band des Tribalismus zu verstehen, und sie haben verstanden, dass diese Menschen für einen kulturellen Glauben stehen, während Rassismus einfach für Hass gegenüber denen steht, die sich von der gewöhnlichen Rasse an einem Ort wie in den Vereinigten Staaten unterscheiden.

Zusammenfassung:

Der Tribalismus ist bekannt als Gruppierung und Organisation von Menschen zu Stämmen. Ein Stamm wäre auch das Ergebnis desselben Glaubens und derselben religiösen und ethnischen Kultur der Gruppe von Menschen, die beschlossen haben, sich innerhalb ihrer Gruppe zu folgen.

Rassismus ist der Glaube, dass eine bestimmte Rasse von Menschen, gewöhnlich mit der gleichen Farbe, spezifische Eigenschaften hat, die sie anderen Rassen überlegen machen und somit die anderen Rassen, die nicht ihrer eigenen Rasse angehören, untergraben.

Das kleinere Übel wäre der Tribalismus, wie er von vielen Menschen erwähnt wird, und manchmal haben Stämme die gleichen Rassen, haben aber einen anderen Glauben und so findet die Gruppierung von Menschen statt. Rassismus behindert die Menschen in der Regel, eine Beschäftigung zu finden, eine angemessene Bildung und verursacht Unsicherheit und Probleme für die einer bestimmten Rasse, weil sie als unterlegen betrachtet werden.