Unterschied zwischen Vergeben und Vergessen

Vergeben vs Vergessen

Vergebung und Vergessen mögen den meisten von uns sehr ähnlich sein, aber es gibt einen großen Unterschied zwischen ihnen. In der Versöhnung verwenden wir die Begriffe Vergessen und Vergeben. Verzeihend lernt zu lernen, nicht mehr wütend zu sein und Ressentiments gegen jemanden zu hegen, der uns Unrecht getan hat. Das Vergessen andererseits ist, wenn wir feststellen, was passiert ist, und weitergehen. Dies unterstreicht, dass die Vergebung im Vergleich zum Vergessen die bessere Option ist, da die Person vollständig heilen kann. Lassen Sie uns durch diesen Artikel den Prozess des Vergebens und Vergessens verstehen und die Kontraste zwischen den beiden Wörtern untersuchen.

Was bedeutet Vergeben?

Verzeihung kann definiert werden als , um das Gefühl von Wut und Ressentiment gegenüber einem anderen zu unterdrücken . Dies ist keine einfache Sache. Im Gegensatz zum Vergessen, wo man einfach unterdrückt und weitergeht, erfordert Vergebung den Umgang mit der Situation. Die Person muss lernen, das Ereignis zu akzeptieren und in ihm Frieden finden zu können. Dies geschieht normalerweise nicht über Nacht, da dies Zeit und Geduld erfordert. Aber es erlaubt der Person, die Beziehung wieder aufzunehmen, ohne sie aufzugeben. Stellen Sie sich zum Beispiel den Fall von zwei Freunden vor. Derjenige, der von dem anderen ungerecht behandelt wurde, wird schließlich lernen, dem Freund zu vergeben. Dies kann getan werden, indem man über das Problem mit dem anderen spricht, so dass es seine Gefühle entlüftet. Verschiedene Individuen verwenden unterschiedliche Strategien, um mit solchen Situationen umzugehen. Verzeihen kann als Heilungsprozess interpretiert werden, da der Einzelne seine Gefühle verstehen und mit ihnen umgehen kann. Dies ist eine gesunde Art der Wiederaufnahme von Beziehungen.

Verzeihung stoppt das Gefühl von Ärger und Ressentiments gegenüber anderen

Was bedeutet Vergessen?

Das Vergessen bezieht sich dagegen auf das Versagen der Erinnerung an . Bei einem Vergleich mit dem Wort "Vergeben" ist dies jedoch ein bewusster Versuch des Individuums 999. Stellen Sie sich einen Studenten vor, der einen Teil einer Lektion vergisst. Dies ist kein absichtlicher Versuch, zu vergessen. Aber in diesem Fall bemüht sich der Einzelne bereitwillig, etwas zu vergessen, damit er weitermachen kann. In diesem Sinne ist es eine reine Unterdrückung eines Ereignisses. Stellen Sie sich beispielsweise ein Paar vor, das eine schwierige Zeit durchmacht, in der das Vertrauen zwischen den beiden Parteien zerstört wird. Die Person, die ungerecht behandelt wurde, fühlt sich betrogen und verletzt. Aber um der Beziehung willen entscheidet er / sie, zu vergessen und neu zu beginnen.Die Person vergibt dem anderen nicht, sondern vergißt nur den Vorfall. Der Nachteil dieses Prozesses ist, dass, wenn ein ähnliches Ereignis eintritt, alle verdrängten Gefühle von Wut, Verrat und Verletzungen herauskommen und die individuelle Erfahrung zu einem emotionalen Aufruhr werden lassen. Was ist der Unterschied zwischen Vergeben und Vergessen?

• Vergebend lernt zu lernen aufzuhören, wütend zu sein und Ressentiments gegenüber jemandem zu beherbergen, der uns Unrecht getan hat, während Vergessen ist, wenn wir feststellen, was passiert ist, und weitergehen.

• Vergeben ist eine gesunde Art des Umgangs mit Problemen, im Gegensatz zum Vergessen.

• Vergeben ist der Prozess der Heilung, während Vergessen ein Prozess der Unterdrückung der eigenen Gefühle ist. Rita Hayworth und Glenn Ford in Gilda (1946) über Wikicommons ("Public Domain")