Unterschied zwischen Vormundschaft und Sorgerecht

Vormundschaft und Sorgerecht

Vormundschaft und Sorgerecht sind Begriffe, die normalerweise in Rechtsstreitigkeiten über die Rechte, Pflichten, Verpflichtungen und Verantwortlichkeiten von ein Erwachsener im Hinblick auf das persönliche Interesse und die Betreuung eines Minderjährigen oder eines Kindes. Diese beiden haben ihre eigene begrenzte Macht bei der Entscheidungsfindung an die Bezugsperson.

Vormundschaft

Vormundschaft ist der Fall, in dem eine Person eine Autorität hat, die sich auf eine andere Person bezieht. Im Allgemeinen wird dieser Begriff in einem Eltern-Kind-Problem verwendet. Obwohl jeder andere seinen eigenen Vormund haben kann, wenn er sich als geistig oder körperlich nicht für sich selbst erwiesen hat. Eine Person kann vom Gericht zum Vormund ernannt werden, um das Wohl eines Kindes zu schützen und ihm zu geben.

Sorgerecht

Die Sorgerechts- oder Sorgerechtssituation gibt an, wer unter den Eltern das Recht oder die Befugnis hat, Entscheidungen über das Interesse des Kindes zu treffen, insbesondere, wenn sich die Eltern eines Kindes scheiden lassen. Wenn sie sich trennen, entsteht ein Konflikt darüber, wo das Kind bleiben wird, in welcher Schule das Kind eingeschrieben ist und welche anderen Entscheidungen das Leben des Kindes betreffen. Dieser Fall ist in der Regel in einem Gerichtsgebäude beigelegt.

Unterschied zwischen Vormundschaft und Sorgerecht

Vormundschaft und Sorgerecht sind in juristischer Terminologie nicht sehr weit voneinander entfernt. Die Vormundschaft kann nicht nur auf einen Eltern-Kind-Fall, sondern auch auf eine andere Person angewendet werden. Selbst die Erwachsenen und Seneszenten können ihren eigenen Vormund haben, solange sie sachlich nicht in der Lage sind, sich in irgendeiner Weise zu vertreten. Während der Haft oder im elterlichen Sorgerecht, ist es für Eltern-Kind- oder Erwachsenen-Minderjährige Fälle. Da Minderjährige nicht allein die richtigen Entscheidungen treffen können, wird das Sorgerecht für sie im Fall der Elterntrennung normalerweise an die Mutter oder den Vater weitergegeben.

In jedem Land, Staat oder jeder Stadt können die Regeln und Verfahren zwischen Vormundschaft und Sorgerecht variieren. Es kann auf die eine oder andere Weise wie oben erläutert unterschiedlich sein. Wenn Sie einen haben, ist es am besten, sich mit einem Anwalt oder einem staatlichen Sozialamt in Verbindung zu setzen.

In Kürze:

• Vormundschaft kann jedem gewährt werden, der geistig oder körperlich unfähig ist, sich selbst zu versorgen. Das Sorgerecht bezieht sich eher auf Eltern-Kind- oder Erwachsenen-Minderjährigen

. • Die Vormundschaft ist in ihrer Entscheidungsfindung begrenzt, während das Sorgerecht die Entscheidungsgewalt überlegen hat, insbesondere in komplizierten Angelegenheiten.