Unterschied zwischen Halbbruder und Stiefbruder

Halbbruder vs Stiefbruder

Elternschaftsprobleme konzentrieren sich in der Regel auf die Scheidung zwischen einem Ehepaar und erklären den Kindern die Situation. Kinder sind selten offen für die Idee, dass ihre Eltern getrennte Leben führen, viel mehr für die Tatsache, dass ihre Eltern wieder heiraten werden.

Trotzdem geraten die meisten Eltern in eine klebrige Situation, wenn sie ihren Kindern einen Stiefbruder oder eine Schwester vorstellen. Von Seiten der Kinder wäre nichts schmerzhafter als zu wissen, dass sie die Aufmerksamkeit ihrer Leute mit Personen teilen müssten, die nicht einmal dieselben Gene mit ihnen teilen.

Kinder neigen auch dazu, sich zu rebellieren, wenn sie Halbbrüder oder Schwestern mit den Partnern ihrer Eltern haben, die überhaupt nicht in ihren eigenen kleinen Welten willkommen sind. Hier kommen Kinderpsychologen zum Zuge. Sie können den Kindern die Situation erklären und ihren psychischen und emotionalen Schmerz lindern. Andererseits können die Eltern selbst die Arbeit machen, solange sie die richtigen Worte zu sagen wissen.

Die Einführung eines neuen Familienmitglieds wäre schwierig, aber es könnte auch damit beginnen, die leichtere Seite der Situation zu diskutieren. Einen Stiefbruder zu haben, kann zum Beispiel dazu führen, dass man einen neuen Spielkameraden im Haus hat. Einen Halbbruder zu haben, kann andererseits das Band der Kinder und ihrer "neuen Eltern" enger ziehen. "

Es ist wichtig, dass sie sich sicher fühlen, und es ist wichtig, dass die Eltern die Kinder nicht dadurch verwirren, dass sie den Unterschied zwischen einem Halbbruder und einem Stiefbruder kennen.
Diese beiden können unterschiedliche Auswirkungen auf die Kinder haben, daher ist es wichtig, zuerst die Unterscheidung zu treffen. Ein Stiefbruder ist das Kind des "neuen Elternteils" mit seinem Ex-Partner. Ein Halbbruder hingegen ist ein Geschwister, der mit einem gemeinsamen Elternteil geteilt wird.

Einfach gesagt, ein Halbbruder ist ein Blutsverwandter, während ein Stiefbruder der Sohn des Stiefelterns ist.
In den meisten Situationen können Kinder einen Stiefbruder und einen Halbbruder akzeptieren. Eltern, die einen Stiefbruder vorstellen, sollten zuerst Geschichten darüber erzählen, wie viel Spaß es macht, einen Bruder im Kindesalter zu haben. Dies kann besonders für Vor- oder Grundschüler wirksam sein. Dann können die Eltern ihnen langsam Geschichten über dieses kleine Kind erzählen, das ein guter Spielkamerad und Begleiter sein kann. Stellen Sie sicher, dass sie die gleichen Interessen in Spielen und anderen Aktivitäten wie Basketball haben.
Andererseits sollten Eltern, die eine Ankunft eines Halbbruders ankündigen wollen, unterschiedliche Maßnahmen ergreifen. Mit den Kindern ernst, aber lustig und leicht zu sprechen, kann ein guter Ansatz sein. Lassen Sie sie verstehen, dass die Ankunft eines neuen Babys im Haus keinen Unterschied machen würde.Es ist wichtig, ihnen zu versichern, dass die Aufmerksamkeit, die sie bekommen, immer noch die gleiche sein wird und die Zuneigung unverändert bleibt.

Eltern sollten dann für jede Situation unterschiedliche Reaktionen von Kindern erwarten. Kinder sind wegen der "Instant-Playmate-Idee" oft offener für die Idee eines Stiefbruders. "In einigen Fällen würden Kinder aufgeregt sein, einen Begleiter im Haus zu haben, besonders wenn sie das einzige Kind sind. Psychologie theoretisieren Experten, dass Kinder einen Stiefbruder mehr wegen des Eindrucks einer schwachen Bindung zwischen ihren Leuten und "neuen Eltern begrüßen. "

Wenn Eltern ein neues Baby vorstellen, fühlen sich Kinder dennoch bedroht, wenn ihre Eltern von ihren" neuen Familien "gestohlen werden. "Ein neues Baby würde das Familienbild vervollständigen, und Kinder hätten den Eindruck, zurückgelassen zu werden. All diese Überlegungen sollten von Erwachsenen gut durchdacht werden, wenn sie die Unterscheidung zwischen einem Halbbruder und einem Stiefbruder treffen.

Zusammenfassung:

1. Ein Stiefbruder und ein Halbbruder ist ein zusätzliches Familienmitglied.
2. Ein Stiefbruder ist das Kind des "neuen Elternteils", während ein Halbbruder das Kind eines Elternteils und eines neuen Partners ist.
3. Kinder sind laut Studien eher willkommen auf die Idee eines Stiefbruders als auf einen Halbbruder.