Unterschied zwischen Religion und Spiritualität

Religion gegen Spiritualität

Fast jeder würde sagen, dass sie an einen Gott oder eine höhere Macht glauben. Manche Menschen bekennen sich zu einer bestimmten Religion, während andere sagen, sie seien nur spirituell. Offensichtlich sind die Konzepte von Religion und Spiritualität grundlegend miteinander verknüpft. Es gibt Unterschiede zwischen den beiden, obwohl diese Unterschiede variieren je nachdem, wen Sie sprechen.

Eine grundlegende, Arbeitsdefinition
Religion "" ist eine menschliche Erfindung, die sich auf spezifische Rituale und eine Reihe von Geschichten konzentriert, die einen grundlegenden Moralkodex und ein Glaubenssystem umreißen. Religionen haben oft, aber nicht notwendigerweise, eine Hierarchie von Eingeweihten, wobei diejenigen, die weiter in den inneren Kreis der Rituale für die allgemeine Bevölkerung gehen, sich auf den Geist oder das Wesen der Menschheit beziehen. Menschen, die sagen, dass sie spirituell sind, arbeiten daran, zu wachsen und diese innere Kraft zu verbessern. Religiöse Menschen sind im Allgemeinen auch spirituelle Menschen, aber spirituelle Menschen müssen nicht notwendigerweise religiös sein. Sie können arbeiten, um eine erhöhte Spiritualität durch alternative Methoden zu erreichen.

Ein Blick des Außenseiters

Religion "Für den Außenseiter sind seine Rituale das bestimmende Merkmal der Religion. Jede Religion fragt bestimmte Dinge ihrer Anhänger. Es kann zu bestimmten Zeiten oder am Tag oder in der Woche beten. Es kann sein, dass Sie essen oder auf bestimmte Lebensmittel verzichten. Es kann aus einem bestimmten Text lernen oder bestimmte Lieder oder Gesänge lernen.
Spiritualität "" ist etwas schwerer zu erkennen. Heute, mit dem Aufkommen der New Age Philosophie, versuchen viele Menschen einen höheren spirituellen Zustand durch Meditation, Singen, Gebet oder Kontemplation zu erreichen. Diese Praktiken werden auch von bestimmten Religionen unterstützt.

Vom Soziologen

Religion "ist eine soziale Kraft für die Einheit innerhalb einer Gruppe. Eine Religion wird oft als eine Gemeinschaft von Gläubigen bezeichnet. Es strebt nach Einheitlichkeit des Denkens und Handelns in seinen Mitgliedern. Gleichzeitig bietet es diesen Mitgliedern eine Gemeinschaft für geistige und körperliche Unterstützung. Die meisten Religionen haben wohltätige Waffen, die Essen und Kleidung an bedürftige Gemeindemitglieder verteilen.
Spiritualität "ist ein individuelles Phänomen. Die Deisten der Aufklärung mögen die erste große Gruppe sein, die sich selbst als spirituell, aber nicht als religiös bezeichnet. Als die säkulare Gesellschaft durch nationale Einheit und soziale Programme stärker unterstützt wurde, verringerte sich das Bedürfnis, zu einer religiösen Gruppe zu gehören. Viele Menschen bevorzugen einen individuelleren Ansatz.
Zusammenfassung:

1. Religion und Spiritualität beziehen sich beide auf den Wunsch des Menschen, inneren Frieden oder Gott zu finden, unabhängig von der verwendeten Terminologie.
2. Religion verwendet Literatur und Rituale in ihrer Anbetung, während Spiritualität persönliches Gebet und Meditation verwendet.
3. Für einen Außenseiter scheint Religion alles über Rituale zu sein, während Spiritualität alles vermeidet, was durch Wiederholung bedeutungslos werden kann.
4. Die Rituale der Religion sollen eine Gemeinschaft von Gläubigen fördern, die ihren Mitgliedern sowohl spirituellen als auch physischen Beistand leisten, während Menschen, die sich selbst für nur spirituell halten, im Allgemeinen sich selbst überlassen sind.