Unterschied zwischen Cellulose und Stärke

Cellulose gegen Stärke

Stärke und Zellulose gehören zu der gleichen Gruppe von Kohlenhydraten. Kohlenhydrate sind eine der häufigsten Formen von Energiequellen in Lebensmitteln. Sie haben die Summenformel CH2O. Sie sind Makromoleküle, die aus mehreren Monomereinheiten von Glukose bestehen. Sie haben ein hohes Molekulargewicht und werden aus diesen Einheiten aufgebaut, die durch chemische Verknüpfungen wiederholt und miteinander verbunden sind.

Cellulose

Cellulose ist die polymere Form von Glukoseeinheiten, die über Glykosidbindungen miteinander verbunden sind. Es ist das am häufigsten vorkommende organische Molekül und die wichtigste Struktureinheit von Pflanzen. Baumwolle und Papier sind einige Formen reiner Zellulose. Es besteht aus etwa 4000-8000 Glukosemolekülen mit Beta-Bindungen zwischen dem 1. C der ersten Einheit und dem 4. Kohlenstoff der nächsten Glukoseeinheit. Somit bildet es beta 1, 4 Verknüpfungen.

Es gibt zwei Formen von Cellulose, Hemicellulose und Lignin. Cellobiose ist eine andere Form, die aus der Hydrolyse von Cellulose resultiert. Es ist ein Disaccharid, das aus zwei Glucosemolekülen besteht, die über eine beta 1, 4-Bindung verknüpft sind. Cellulose wird durch Cellulasen hydrolysiert.

Stärke

Stärke ist im Wesentlichen der Cellulose in der Zusammensetzung ähnlich. Sie sind polymere Formen von Glukosemolekülen, die durch eine alpha 1, 4-Bindung verknüpft sind. Die Anzahl der Moleküle, die ein Stärkemolekül bilden, kann zwischen 4000 und 8000 variieren. Die Glukosekette kann entweder linear, verzweigt oder eine Mischung aus beiden sein, abhängig von der Quelle und der Stelle, wo die Form gespeichert ist. Es ist die primäre Speicherform von Kohlenhydraten.

Stärke ist eine Speicherform von Kohlenhydraten in Pflanzen. Eigenschaften von Stärke können je nach Quelle, von der sie isoliert wird, von einem zum anderen variieren. Die Eigenschaften hängen auch von der Art der Verzweigung und der Anzahl der alpha 1, 4-glykosidischen Bindungen ab. Es gibt zwei Formen von Stärke, Amylase und Amylopektin.

Unterschied zwischen Cellulose und Stärke

Obwohl sowohl Stärke als auch Cellulose polymere Formen von Glukose sind, unterscheiden sie sich in ihren chemischen und physikalischen Eigenschaften. Diese Unterschiede sind hauptsächlich auf den Unterschied in der Verknüpfung zurückzuführen.

Struktur

Cellulose ist meist lineare Ketten von Glukose-Molekülen, die durch beta 1,4-glykosidische Bindungen miteinander verbunden sind, während Stärke sowohl in linearen als auch in verzweigten Ketten vorkommt.

Die Orientierung der glykosidischen Bindungen in der Cellulose macht die Glukoseringe in Flip-Flop-Weise angeordnet, was zur Starrheit beiträgt. Es gibt keine Verzweigungsketten in Zellulose. Cellulose verdankt ihre Starrheit auch den zahlreichen Wasserstoffbrücken in der Struktur, die ihrerseits ein gutes strukturelles Polysaccharid bilden.

Chemische Bindung

Cellulose hat eine beta 1, 4-Verknüpfung zwischen den Glukoseeinheiten, während Stärke alpha 1, 4 Verbindungen

bildet.

Cellulose kommt in der Natur als reine Cellulose, Hemicellulose oder Lignin vor.Stärke tritt in zwei Formen auf - Amylase und Amylopektin. Amylose ist eine einfache lineare Form, wobei Amylopektin komplex und verzweigt ist. Glykogen ist die Speicherform von Stärke bei Tieren und stärker verzweigt als Amylopektin.

Funktion

Cellulose ist ein strukturelles Polysaccharid. Stärke ist hauptsächlich ein Speicherpolysaccharid.

Hydrolyse

Cellulose bei der Hydrolyse bildet Cellobiose und schließlich Glucose-Monomere durch die Wirkung von Celelasen. Diese Enzyme sind weniger häufig und werden in bestimmten Protozoen und Bakterien in kleinen Mengen gefunden. Stärke wird von Amylasen beeinflusst, die es in Glukoseeinheiten brechen.

Verdaulichkeit

Stärke kann zu Maltose und schließlich zu Glucose durch die beim Menschen vorhandenen Enzyme abgebaut werden. Cellulose kann in Abwesenheit der Cellulase-Enzyme nicht richtig verdaut werden.

Schlussfolgerung

Obwohl Stärke und Zellulose beide polymere Formen von Glukose sind, unterscheiden sie sich in ihren Eigenschaften. Diese Unterschiede sind in der Regel auf den Unterschied einer einzelnen chemischen Bindung zwischen den monomeren Einheiten zurückzuführen. Die vielfältige Natur macht die Kohlenhydrate sowohl zur Energiezufuhr als auch zur strukturellen Rolle.