Differenz zwischen Elektro- und Gaskamin

Elektro- und Gaskamin

Wenn eine Person ein Gerät kaufen möchte, um ihr Haus zu heizen, ist es nützlich, die Unterschiede zwischen den verfügbaren Optionen zu verstehen. Dieser Artikel behandelt die Unterschiede zwischen einem elektrischen Kamin und einem Gaskamin, und wie die Namen schon zeigen, gibt es tatsächlich Unterschiede zwischen den beiden Geräten. Die Faktoren, die vor dem Kauf in Betracht gezogen werden können, können sein, wo das Gerät verwendet wird, die Ausgaben, die man sich leisten kann, und die Menge an Wärme, die benötigt wird.

Sowohl Gas- als auch Elektrokamine haben ihre verschiedenen Vorteile. Es hängt hauptsächlich von der Person ab, welche der beiden der beste Kauf sein wird. Ein Gaskamin ist sehr bequem zu benutzen, und es kann überall benutzt werden, da es keinen Strom benötigt. Selbst bei einem Stromausfall ist Ihr Zuhause daher immer noch warm und warm! Es kann entweder natürliches oder Propangas verwenden und es gibt sogar eine "saubere Verbrennung" -Option, die mit diesen Gasprotokollen verfügbar ist.

Gaskamine enthalten die Teile von Gasprotokollen, Gaseinsätzen und selbstenthaltenden, entlüftungsfreien Einheiten. Sie benötigen keinen Kamin wie Ihr alter Holzkamin. Wenn Sie einen originalen Holzkamin haben, können Sie ihn mit relativ wenigen Schwierigkeiten in einen Gaskamin verwandeln lassen. Ein weiterer Vorteil des Gaskamin ist, dass sie eine Fernbedienung haben, die ihre Temperatur aus der Ferne kontrollieren kann.

Der elektrische Kamin ist eine relativ neue Erfindung und war erst in den letzten Jahren verfügbar. Natürlich benötigt es auch keinen Schornstein, aber es erfordert eine elektrische Verbindung. Während eines Stromausfalls werden Sie also in der Kälte gelassen! Abgesehen von diesem Nachteil haben elektrische Kamine jedoch viele Vorteile. Sie können sogar einem echten Kamin ähneln und sind heutzutage in verschiedenen neuen Optionen und Stilen erhältlich. Genau wie der Gaskamin hat er ein attraktives Aussehen. Noch wichtiger ist jedoch, dass es eine ausgezeichnete Wärmeerzeugungskapazität von etwa 10 000 BUTs aufweist.

Beide Arten von Kaminen können für fast jede Raumgröße verwendet werden. Obwohl ein kleinerer Raum offensichtlich weniger Wärme benötigt und daher weniger Geld für den Betrieb benötigt. Sie können sich entscheiden, ein paar Kamine zu kaufen und sie in Ihrem Haus zu verteilen, anstatt zu erwarten, dass Sie das ganze Haus heizen. Wenn Sie einen elektrischen Kamin benutzen, haben Sie auch die Möglichkeit, die Wärme über einen Ventilator in andere Räume zu übertragen.

Ein elektrischer Kamin ist billiger als ein Gaskamin. Im Gegensatz zum Gaskamin benötigen sie auch keine Installation. Sie können daher leicht von einem Raum zum anderen getragen werden.Manchmal werden sie als Raumheizungen bezeichnet. Obwohl Gaskamine anfangs teurer sind als elektrische Kamine, sind ihre Gasprotokolle relativ kostengünstig und leicht zu warten. Denken Sie daran, die Kosten für Ihre Elektrizität zu berücksichtigen, wenn Sie den Preis einer elektrischen Heizung betrachten. Es kann billig zu kaufen sein, aber im Laufe der Zeit können sich die Stromrechnungen summieren. Anfänglich kosteten Gaskamine ungefähr $ 2000.

Zusammenfassung:

1. Elektrische Kamine sind billiger zu kaufen als Gaskamine.
2. Ein elektrischer Kamin benötigt Elektrizität, um Wärme zu erzeugen, während ein Gaskamin Natur- oder Propangas verwendet.
3. Mit einem elektrischen Kamin kann die erzeugte Wärme über Ventilatoren in andere Räume übertragen werden. Ein Gaskamin hat diese Option nicht.
4. Elektrische Kamine können für kleinere Räume oder Wohnungen empfohlen werden, während Gaskamine für größere und dauerhaftere Bereiche, die beheizt werden müssen, verwendet werden können.