Unterschied zwischen Magengrippe und Grippe

Magen Grippe vs Grippe | Virale Gastroenteritis vs Virus Influenza Ursachen, Symptome, Management

Virale Infektionen sind anders als andere Infektionen, die durch Bakterien, Pilze und Parasiten verursacht werden, unterschiedlich, weil Viren auf den anderen lebenden Geweben für ihren Stoffwechsel und ihre Ausbreitung angewiesen sind und ihnen eine Zellwand fehlt. Sie enthalten nur das genetische Material, das notwendig ist, um die zukünftigen Generationen von Viren zu propagieren. Daher sind sie sehr schwer zu zerstören, sobald die Infektion eingetreten ist. Eine der häufigsten Darstellungen, denen wir Viren begegnen, sind verschiedene Arten von Grippe. Grippe bezeichnet keine Virusinfektionen, die durch das Influenzavirus verursacht werden, aber Präsentationen sind mit Fieber, wässriger Nase und Husten verbunden, mit oder ohne andere Beschwerden, die durch irgendein virales Mittel verursacht werden.

Magen-Grippe

Magen-Grippe oder virale Gastroenteritis wird durch das Rotavirus, Astrovirus, Norfalk wie Virus und Enteroadeno-Virus verursacht. Diese Viruspartikel sind in kontaminierten Nahrungsmitteln und Wasser enthalten und verursachen etwa sechs Stunden nach der Einnahme Symptome. Zu den Symptomen gehören Bauchschmerzen, Durchfall, Übelkeit, Erbrechen, Schüttelfrost, Fieber, Mundtrockenheit, wässriger Stuhlgang usw. Bei der Beurteilung klinischer Symptome sind die Symptome der Dehydrierung und deren Schwere am wichtigsten. Das Management basiert auf der Art der Virusinfektion und des unterstützenden Managements. Da Viren nach der Infektion schwer zu töten sind, ist es am besten, eine Dehydrierung durch Bereitstellung von oralen Rehydrationslösungen zu verhindern und die verlorenen Nährstoffe zu ergänzen.

Wenn Grippe oder Grippe virale Erreger verursachen, die zu akuten Infektionen der Atemwege führen, gibt es eine Vielzahl von Krankheitserregern, aber die bekanntesten sind die Influenza-Gruppe von Viren. Sie präsentieren in der Regel mit Fieber, Husten, Kopfschmerzen, Unwohlsein, Halsschmerzen, laufende Nase, und einige können sogar Durchfall entwickeln. Diese Symptome dauern etwa ein bis zwei Wochen und lösen sich auf. Diese verschiedenen Grippetypen sind nicht tödlich, können jedoch in den meisten Fällen eine erhebliche Morbidität verursachen und können sogar zu einer Mortalität bei Personen führen, die zu dieser Zeit mit anderen Infektionen oder jenen, die sich in einem extremen Alter befinden, geschwächt sind. Die Behandlung dieser Erkrankung ist auch mit unterstützendem Management und antiviralen Medikamenten sowie mit Impfstoffen, die speziell für diejenigen entwickelt wurden, die eine Grippe entwickeln können. Darüber hinaus nimmt der vorbeugende Aspekt eine Hauptphase mit der Verwendung von Masken und einer ordnungsgemäßen Entsorgung von Nasensekret ein.

Was ist der Unterschied zwischen Magengrippe und Grippe?

• Diese beiden Zustände werden von viralen Agenten verursacht, und es ist kein spezifischer Agenten verantwortlich, aber ein Großteil der Viren verursacht diese Bedingungen.

• Sie beide präsentieren, wie alle Virusinfektionen, mit Fieber, Unwohlsein, Gelenkschmerzen und Muskelschmerzen, aber Magen-Grippe ist vor allem mit Magen-Darm-Symptome zu behandeln, während die Grippe hauptsächlich Symptome der Atemwege behandelt.

• Die Bewirtschaftung beider Zustände ist hauptsächlich unterstützend, aber es werden Antiviren entwickelt, um die Grippe zu bekämpfen, da sie die schwächste und eine Todesursache ist, als die andere.

Zusammenfassung

Grippe und Magengrippe sind also virale Zustände, die keine klaren medizinischen Methoden haben, um mit ihnen umzugehen, und die Grippe ist tödlicher als die Magengrippe. Beide können jedoch durch präventive Techniken eingeschränkt werden.